ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Januar 07, 2018

SUNDAY SOULTALK #31: Die ewige Single-Frage.


lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1


Vor Kurzem war es mal wieder Zeit für einen richtig schönen Mädelsabend mit Dinner, zu viel Wein und stundenlangen Deep Talks. Meine Mädels, ein Haufen voll wunderschöner Frauen, alle attraktiv, schlau, selbstbewusst und schön - von innen und von außen. Ein Haufen voll Single Ladies. Einige haben zwar das Glück, ihren Prinzen bereits gefunden zu haben, doch der Großteil meiner Girls, alle um die 24-35 Jahre alt, sind Single. Stehen mitten im Leben, arbeiten an ihrer Karriere, sehen toll aus und haben einiges im Köpfchen. Eigentlich doch die perfekte Traumfrau, oder nicht?
Grund für meinen heutigen SUNDAY SOULTALK ist die Frage, die mir in letzter Zeit immer häufiger über den Weg läuft und die mir vor ein paar Wochen sogar mein Uber Fahrer (ja, irgendwie unterhalte ich mich immer super nett mit meinen Uber- oder Taxifahrern) stellte: "Wieso sind alle schöne Frauen Single?". Ja lieber Herr Taxifahrer, das ist wohl eine Frage, die sich viele Frauen stellen. Auch ich, wenn ich viele Frauen in meinem Umfeld und auch meine Mädels: WARUM ZUR HÖLLE SIND DIESE TRAUMFRAUEN NOCH OHNE ALLEINE? Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Doch in zahlreichen Gesprächen, stundenlangen Deep Talks und Abenden mit viel Wein, habe ich mit Freundinnen und Bekannten so zahlreiche Theorien aufgestellt, wieso Frauen, die unglaublich schön (das meine ich nicht nur oberflächlich, sondern auch charakterliche Schönheit), eigenständig, erfolgs- und selbstsicher sind, wissen, was sie im Leben wollen, sich so schwer zurechtfinden auf der Suche nach ihrem Traumprinzen:



Frau weiß, was sie will.
Und damit unterscheiden wir uns (leider) sehr oft von Männern in unserem Alter. Ich möchte nicht auf die Allgemeinheit schließen, denn meist kommt es ja doch eher auf die Reife, als auf die Zahl des Alters an. Sehr viele Männer in meinem Umfeld, die ich kennen gelernt habe, wissen allerdings einfach nicht, was sie wollen. Was sie mit ihrem Leben anstellen wollen, wohin es sie treiben soll. Das geht nicht nur in die Beziehungs-Schiene, sondern betrifft auch oft deren privates oder berufliches Leben. Heute wollen sie dies, morgen wollen sie das. Frauen wissen dagegen häufig relativ schnell, was sie mit ihrem Leben erreichen und anstellen wollen. Viele Männer im gleichen Alter leben noch viel zu sehr im Moment und denken nicht an die Zukunft. Super süß, doch eher dem Label "ohne Verpflichtungen" zuzuordnen, mit dem wiederum die Frauen in dem Alter weniger etwas anfangen können... Auch Frau soll und darf sich ausleben, doch uns ist irgendwann klar, dass uns ein sprunghaftes Leben nicht glücklich macht. Unverbindlicher und oberflächlicher Sex, Tinder- oder One-Night-Stands sind vielleicht okay, um Erfahrungen zu machen. Da will ich auch gar nicht urteilen, denn jeder soll so leben, wie er möchte. Doch macht dieses "Ausleben" wirklich glücklich? Ich glaube, die Frage können wir alle ziemlich parteiisch beantworten. 


Starke Frauen schüchtern ein.
Sobald eine Frau viel Stärke und Selbstbewusstsein zeigt, wird der Fluchtfakrot bei Männern angestellt. Auch wenn sie das selbst nicht zugeben wollen, ist mir das schon ziemlich häufig aufgefallen. In der Zeit, in der ich noch öfter auf Dates unterwegs war (gefühlt schon sehr lange her, ich hasse nichts mehr als Dates!), ist mir das immer wieder bewusst geworden. In Clubs oder Bars werden Frauen seltener von Männern angesprochen, wenn sie den Raum selbstbewusst betreten, eine starke Ausstrahlung haben und den Menschen das Gefühl geben, zu wissen, was sie wollen (und was sie nicht wollen!). Auch ein auffälliger Kleidungsstil schüchtert Männer oft ein. Schade drum liebe Männer - probiert es doch wenigstens mal und macht den Mund auf!


Frau ist wählerisch - und das darf sie auch!
Ich denke - und hoffe, dass das gar nichts mit Schönheit allein zu tun hat. Frauen sind meiner Ansicht nach einfach wählerischer als Männer. Ich finde diese typisch weibliche Eigenart aber überhaupt nicht schlimm, sondern eher gut! Weder im Job, noch im Privatleben soll man sich unter Wert verkaufen und wirklich nur das tun, was einem selbst gut tut. Gerade wenn man in dem Alter angekommen ist, in dem man sich Gedanken um die Zukunft, Heiraten & Kinder macht und einen Mann für das restliche Leben sucht, sollte man weise wählen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich früher ziemlich oberflächlich war und erstmal nur auf das Optische geachtet habe. Klar, das ist in erster Linie auch meist der erste Punkt, den man bei einem Menschen sieht und wie man ihn kennen lernt. Mittlerweile muss für mich primär der Charakter passen, denn der zeichnet einen Menschen für mich als "schön" und "perfekt" aus und zeigt, ob er wirklich Potential für mehr hat. Was wollen wir mit einem kleinen Adonis, der vielleicht ein wunderschönes Gesicht und einen gestählten Body hat, wenn er vielleicht vom Kopf her gar nicht mal so viel vorzuweisen hat, sich nicht sicher ist, was oder wen er will und ohne Perspektiven durch das Leben geht? Ja, auch hier sollten wir uns wieder alle einig sein.


Männer wollen Sicherheit.
Ich vertrete ja voll und ganz die Meinung, dass viele Männer Angst davor haben, eine Beziehung mit einer attraktiven, selbstbewussten Frau einzugehen, die ihnen "davonlaufen" könnte. Auf der einen Seite wollen Männer sich nicht festlegen, aus Angst, etwas zu verpassen. Doch auf der anderen Seite ist den Männer oftmals nichts wichtiger, als Sicherheit. Die Sicherheit, nicht verlassen zu werden. Denn das ist schließlich verletzter Stolz und das Schlimmste, was dem männlichen Wesen passieren kann. Bei solchen Zügen kann sich Frau natürlich nur an den Kopf fassen und sich fragen, was in den Köpfen der Männer so abgeht - leider werden wir es nie wissen und können nur hoffen, dass sie irgendwann zur Besinnung kommen.


Der Job wird zum Problem.
Bei diesem Punkt spreche ich aus bester Erfahrung. Heutzutage kann man glücklicherweise so ziemlich jeder Berufung nachgehen, für die man Talent hat und die uns die Moneten auf das Konto bringt. Auch Frauen können (GLÜCKLICHERWEISE!) mittlerweile  Führungspositionen übernehmen, steigen in der Rangliste auf und ja, auch wir können einen guten Chef abgeben! Der Beruf der Frau wird allerdings oftmals zur Problematik, wenn es um Beziehungen geht. In meinem Job als Bloggerin ist es ja schon so, dass ich ziemlich in der Öffentlichkeit stehe. Als Blogger ist man nun mal für die Menschheit präsent, zeigt sich vor der Kamera und nimmt seine Follower auch ein Stück weit mit in das Privatleben. Allein hier ist für das männliche Geschlecht schon direkt Panik angesagt, da sie denken, sie müssten mich mit der weiten männlichen Masse im World Wide Web teilen. Dass dem nicht so ist, wissen wir ja eigentlich alle. Auch wenn man als Blogger viel von sich preisgibt, ist zwischen der Arbeit und dem Privatleben noch eine große (und wichtige) Trennung. Ein anderer Haken, bei dem viele Beziehungen scheitern (oder gar nicht erst entstehen) ist die Sache mit der Hierarchie. Männer sind nun mal so gepolt, dass sie gerne über den Frauen stehen. Sie wollen die Familie anführen, die Frau (und die Kinder) versorgen und den Großteil des Geldes nach Hause bringen. Zum Glück ist das heutzutage nicht mehr so extrem, wie damals, doch das Muster lässt sich schon noch oft erkennen. Mir ist es selbst oft passiert, dass ich bei Gesprächen mit Männern einen komischen (geschockt? ängstlich?) Gesichtsausdruck zurückgeworfen bekommen habe, wenn ich von meinem Beruf und meiner Selbständigkeit erzählt habe.


Ich hoffe, die Männer werden da irgendwann nochmal eine Runde entspannter und merken, dass auch wenn die Frau schön, intelligent und auch noch sympathisch ist, das gar kein Grund ist, die Flucht zu ergreifen. Lasst es zu, entspannt euch, seid froh, dass eure zukünftige Beziehungspartnerin vielleicht nicht nur eure perfekte beste Freundin ist, sondern auch "Girlfriend-Material" für euch hat! Ausprobieren, Mund auf, Widerstehen und Mut zeigen liebe Männer!



Shoot - Diana Bünger
Location - Cortiina Hotel 
Top - ASOS




lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1
lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1
lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1
lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1
lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1
lauralamode-blogger-fashionblogger-munich-muenchen-fashion-Single-Date-Single Life-Sunday Soultalk-Random-About Me-Facts-Personal-1

MerkenMerken