ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

August 27, 2017

MY FAVORITE FIT FOOD & MOTIVATION FOR A HEALTHY LIFESTYLE.





Sport & Ernährung - zwei Dinge, die sich ergänzen sollten, um den "Healthy Lifestyle", den wir alle leben wollen, zu führen. Ob Vegan, Vegetarisch, Fleischliebhaber, Low Carb, Paleo oder Keto - es gibt mittlerweile zahlreiche Ernährungsweisen, die für den Einen vollkommen unbekannt oder unverständlich (Zitat Opa "Kind, iss doch mal was Gescheids! Des Tofu kann doch ned gesund sein!" Hahaha) sind, für den Anderen aber mittlerweile einfach fest in den Alltag verankert sind. Ich glaube, jeder muss seinen eigenen "gesunden" Weg finden, mit dem man sich wohl fühlt und der einem gut tut. Ich halte nichts von Diäten oder Ernährungsweisen, bei welchen ich sowieso schon weiß "Das halte ich vielleicht zwei Tage durch". Für mich muss Ernährung gesund sein, doch auch abwechslungsreich und ausgewogen. Ich halte nichts von No Carb (da könnte man mich in ein stilles Eck stellen und/oder erschießen), unsinnigen Diäten wie die Kohlsuppendiät oder von Cheat Days, an welchen ich mich vollstopfe, bis mir schlecht wird. Lieber gönne ich mir einmal am Tag ein kleines Stück Schokolade, esse so viel Gemüse und Obst, bis ich richtig satt bin und gehe auch mal Pizza essen mit meinen Mädels. Ab und an darf und soll man sich auch was gönnen - wir leben schließlich nur einmal! Seit einigen Jahren mache ich viel Sport (ohne kann ich mittlerweile gar nicht mehr), ernähre mich gesund und ausgewogen und weiß mittlerweile, was mir gut tut und was nicht. Ich versuche, immer nur dann zu essen, wenn ich wirklich hungrig bin, cleane und frische Nahrungsmittel zu bevorzugen und viel selbst zu kochen oder zu backen. Da weiß ich auch, was ich esse und welche Produkte sich in meinem Essen befinden. 
Ich bekomme täglich Fragen von euch, wie ich mich ernähre, ob ich euch Motivation zum Thema "Healthy Eating" weitergeben kann und Tipps habe für gute Rezepte oder Food Shops. Yes, die habe ich! Damit ich euch allen eine ausführliche Antwort geben kann, habe ich euch heute ein kleines Video gedreht, in dem ich euch meine liebsten "Fit Foods" vorstelle. Ich kooperiere seit einiger Zeit mit dem Shop "Body&Fit" und habe dort einige Fitness Foods gefunden, die seitdem fest zu meinen Favorites in der täglichen Ernährung gehören. Da ich eine kleine Naschkatze bin, sind vor mir leider keine Süßigkeiten sicher und ich versuche somit immer, meine Lieblings-Naschereien durch gesunde Snacks zu ersetzen oder nachzukochen/backen. Meine Must Haves, die bei mir nun immer in der Küche stehen, einige Produkte, die mir helfen, Schokolade und Nutella links liegen zu lassen und ein paar neue Produkte, die ich bisher auch noch nicht kannte, stelle ich euch im Video vor. Für Alle, die lieber lesen als Videos zu schauen, habe ich ein paar Punkte gesammelt, die mir helfen und mich motivieren, gesund und ausgewogen zu essen und den "Healthy Lifestyle" in meinen Alltag einzubauen:







1. Verbannt die ungesunden Dinge aus eurem Haus. 
Wenn sie nicht in Sichtweite sind, könnt ihr auch nicht schwach werden. Klar, auch unterwegs lauern die "bösen" Dinge, wie frischer Croissant Geruch vom Bäcker nebenan, der Burger King am Ende der Straße oder andere leckere, aber meist eher ungesunde To-Go-Läden. Doch gerade abends vor dem TV kommen oftmals die Gelüste nach Schoki, Chips und anderen Food Fallen, die uns die verhassten Fettröllchen am Bauch zaubern. Packt eure Schränke lieber voll mit viel Obst, Gemüse, getrockneten Früchten (ohne Zuckerzusatz!), Popcorn zum Selbermachen und andere healthy Snacks. 



2. Wer Sport macht, ist auch motivierter gesund zu essen. 
Mir geht es zumindest so - an Tagen, an welchen ich Sport mache, esse ich automatisch gesünder als an sportfreien Tagen. Wenn ich mich sportlich betätige, bin ich irgendwie schon im healthy Flow und habe gar nicht große Lust auf Pizza, Schoki und Co.




3. Vorbilder
Vorbilder = Motivation. In meinen Augen zumindest. Ich folge zahlreichen Fitness Girls, Gym Junkies und "Fitness Models" auf Instagram, schaue mit täglich bei Pinterest "Fitness Bodys" an und suche nach tollen Fitness Übungen. Ich glaube, wir wissen alle, dass das World Wide Web nicht immer real ist und vor allem in Instagram einiges an Bildbearbeitung passiert. Die Körper werden verschmälert, die Bodys aufgepumpt und der Six Pack wird eingezeichnet. Ja, Photoshop ist scheinbar das beste Workout! ;) Trotzdem finde ich Instagram&Pinterest als sportliche Motivation und Inspiration für gesundes Essen & Workout super und schaue immer wieder mal vorbei.




4. Gewohnheit
Ihr werdet schnell merken, wie rasant sich euer Körper und auch eure Psyche an die gesunde Ernährung gewöhen. Auch ich habe früher richtig ungesund gegessen, war in meiner Schulzeit beinahe jede Mittagspause bei McDonalds, Burger King oder habe mir eine Schnitzelsemmel vom Kiosk gegönnt. Irgendwann habe ich aufgrund von schlimmen Magenproblemen angefangen, mich gesund zu ernähren. Mit der ausgewogenen Ernährung und einem komplett neuem Körpergefühl habe ich schließlich auch angefangen Sport zu machen. Und mich dabei noch besser zu fühlen. Mittlerweile esse ich zwar gesund, gönne mir aber auch gerne etwas - schließlich mache ich ja auch viel Sport und darf das auch! ;) Ein Übermaß an fettiger und zuckriger Nahrung mag mein Körper mittlerweile allerdings gar nicht mehr und sagt mir das auch - Blähbauch, Magenschmerzen und Unwohlsein inklusive!




5. Gesundheit
Hier mal eine Tiefkühlpizza, da mal ein Burger mit Pommes und dann abends schnell ein Mikrowellengericht. Wir haben alle keine Zeit mehr, gesund zu kochen, einzukaufen und uns clean zu ernähren. Der Alltag und die Arbeit bestimmen unser Leben und oftmals fehlen uns nicht nur Zeit, sondern auch die Nerven, um abends ein gesundes Dinner oder auch ein Lunch für den nächsten Tag zuzubereiten. Ich kenne das selbst nur zu gut, doch mein Körper funktioniert gar nicht richtig, wenn ich ungesund esse. Ich kann nicht effektiv arbeiten, mir geht es körperlich nicht gut und ich funktioniere irgendwie in Slow Motion. Somit ist es mir mittlerweile wichtiger, mir einmal am Tag Zeit zu nehmen, um ein gesundes Meal zuzubereiten. Die Zeit, in der ich durch das gesunde Essen richtig funktioniere und fleißig arbeite, kann ich mit der Meal Prep wieder einholen. Wenn ich mittags schwer, fettig und ungesund esse, bin ich erstmal im Mittagstief und packe gar nichts! ;)




6. Kleidung
In erster Linie soll die Kleidung euch natürlich im Alltag motivieren: Ihr wollt von Größe 42 auf eine 38 kommen? 5 Kg abnehmen, um endlich wieder in eure Lieblingsjeans zu passen? Ich persönlich wiege mich nie, sondern "messe" mich und meinen Körper anhand meiner Kleidung. Wenn nichts zwickt, geht es mir gut! Nach dem Abnehmen könnt ihr euch beispielsweise auch mit einem riesigen Shoppingtrip belohnen! Doch auch die Kleidung für eure Workouts sind ein wichtiger Faktor, um euch zum Healthy Lifestyle zu motivieren! Deckt euch mit hochwertiger und schöner Active Wear ein und glaubt mir: sie wird euch motivieren! Man macht doch gleich viel lieber in knallig bunten und auffälligen Pieces & Sneakers Sport, als in ausgeleierten Teilen, die schon seit Jahren im Schrank hängen - right? Meine aktuellen Lieblinge zum Thema "Sportkleidung" habe ich euch heute mal zusammengesucht - ENJOY und HAPPY WORKOUT! 




ACCESSOIRES








BRAS











TOPS









PANTS










SHOES










ANZEIGE
*Video enthält gesponserte Produkte von Body&Fit
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken