ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Juli 23, 2017

REISEFOTOGRAFIE & BILDBEARBEITUNG mit den besten Apps.

Anzeige





Eine Reise ohne Fotos? No Way! Auch wenn ich wirklich versuche, im Urlaub auch tatsächlich mal URLAUB zu machen und nicht darauf zu achten, möglichst viel Content für meinen Blog und meine Social Media Channels zu produzieren, will ich doch immer alles so genau wie möglich festhalten. Egal ob Hotels, besonders schöne Locations, Sonnenauf- oder untergänge, leckeres Essen oder das Meer - ich knipse immer und überall. Fotografie war schon immer ein großer Teil von meinem Leben. Auch damals, als ich noch keinen Blog hatte, wollte ich immer alles und jeden vor die Linse bekommen. Vor ein paar Tagen durfte ich bei der Eröffnung des neuen #o2live Store in der Münchner Innenstadt dabei sein und Workshops zu meiner großen Leidenschaft - der Fotografie und Bildbearbeitung - erzählen. Genauer gesagt habe ich mich auf das Thema "Reisefotografie" spezialisiert, da das super zum aktuellen o2 Live Store-Thema "Holiday Season" passte. Der komplette Store ist zum Thema Urlaub und Reisen dekoriert, es gab den ganzen Tag frische Drinks und Snacks, tolle Goldie Bags, man konnte eine Reise gewinnen und abends rockte die Band COSBY den Laden! Da die Workshops bei den Besuchern im Store ziemlich gut ankamen, schreibe ich euch heute einen kleinen Blogpost, um meine besten Tipps und Tricks zum Thema Reisefotografie&Bildbearbeitung auch an euch weiterzugeben.





#o2live Store
Marienplatz 19
80331 Munich




Damit ihr ein schönes Reisefoto bekommt, müsst ihr euch - ganz klar - erstmal auf eine Reise begeben! ;) Das muss gar nicht weit weg sein, auch die Berge, die Ost- oder Nordsee oder eure Nachbarstadt können schon die schönsten Locations herhalten, die euch möglicherweise unbekannt sind und die ihr noch nie vor der Linse hattet. Gerade als Blogger hat man in seiner Heimatstadt schon gefühlt alle passenden Locations für Fotohintergründe benutzt und somit freue ich mich immer sehr, in ein anderes Land oder in eine andere Stadt zu reisen. Wenn man ein wenig die Augen offen hält und sich in seiner aktuellen Umgebung umsieht, kann man so viel entdecken, das euch zu einem einzigartigen "Reise-Erinnerungs-Foto" verhilft. Wie euch ein perfektes Reisebild am Besten gelingt?  Was man dafür eigentlich benötigt und wie man ein schönes (Reise-)Selfie hinbekommt? Hier kommen meine wichtigsten Tipps und Tricks für euch, die euch hoffentlich weiterhelfen:



Ausrüstung

Was ihr für ein perfektes Reisefoto dabei haben solltet? Richtig: eine Kamera! ;) Egal, ob das Smartphone, eine Spiegelreflex- oder eine Digitalkamera. Da sind euch keine Grenzen gesetzt! Damit eure teure Kamera nicht beschädigt wird, solltet ihr auch in eine gute Kameratasche investieren. Wenn ihr mit dem Flugzeug reist, packt die Kamera am Besten in euer Handgepäck (Koffer gehen schnell mal verloren oder werden richtig mies behandelt!). Dann denkt auch unbedingt daran, einen Ersatzakku mitzunehmen! Wie oft stand ich schon plötzlich vor einer richtig tollen Location und hatte keinen Akku mehr - super ärgerlich! Ersatzakkus sind auch mittlerweile für erschwingliche Preise bei Amazon oder Ebay zu ergattern. Ihr seid zu Zweit im Urlaub und möchtet auch mal ein gemeinsames Foto schießen? Dann legt euch ein kleines Stativ zu, dass ihr zusammenschieben und easy in euren Rucksack packen könnt. Dazu gibt es Fernauslöser, die man mit einer Kamera oder dem Smartphone verbinden kann et voliá: euer gemeinsames Urlaubsfoto ist im Kasten! Was mich auch immer wieder rettet: Ein Adapter, in welchen man eine Speicherkarte einführen und die Bilder direkt auf das Handy laden kann. So könnt ihr eure Urlaubs-Bilder gleich bearbeiten und natürlich auch bei Social Media sharen, um eure Freunde neidisch zu machen! ;)







Welche Kameras sind geeignet?

Hier unterscheidet sich das Equipment je nachdem, wie professionell ihr fotografiert, wie erfahren ihr  mit der Fotografie seid und in welches Preisbudget ihr euch begeben möchtet. Eine Spiegelreflexkamera macht im Normalfall die besten und professionellsten Bilder, hier könnt ihr euch auch verschiedene Objektive zulegen und euch immer weiter aufrüsten. Spiegelreflexkameras sind zwar oftmals die teuerste Investition, wenn ihr sie aber häufig nutzt und euch damit beschäftigt, lohnt sich das Geld auf jeden Fall! Für Action-Fans, die gerne mal sportliche Urlaube machen, ist eine GOPRO der perfekte Begleiter. Mit der kleinen und handlichen Kamera könnt coole Unterwasseraufnahmen und Fotos in Bewegung (Skifahren, Klettern, Safari...) schießen. Auch für Actionvideos eignet sich die GOPRO hervorragend! Der einzige Nachteil: auf den meisten Modellen gibt es keine Displays, somit wisst ihr im Vornherein nicht, ob eure Fotos oder Videos gut geworden sind. Die Überraschung kommt dann erst, wenn ihr die Dateien auf euren PC zieht! Für schnelle und spontane Schüsse ist natürlich auch die Smartphone Kamera gut geeignet. Das Handy hat man im Normalfall immer dabei und ihr könnt die Bilder direkt bearbeiten und hochladen. Auch  Digitalkameras sind heutzutage richtig gut, haben eine hochwertige Qualität, sind kompakt und leichter als eine riesige Spiegelreflex-Kamera.. Ich besitze beispielsweise ein tolles Model von OLYMPUS, die tolle Bilder macht und mit welcher ihr eure Fotos über WIFI direkt auf das Handy laden könnt. Auch meine Videos drehe ich im Normalfall immer mit der OLYMPUS Digitalkamera.






Kenne dein Reiseziel

Unterschiedliche Länder - unterschiedliche Sitten! Jedes Land hat seine eigenen Kulturen, Regeln und Verhaltensweisen und genau über diese solltet ihr euch am Besten im Vornherein informieren. Versucht euch passend zu kleiden, ein wenig an die Regeln anzupassen und zu wissen, in welches Land ihr reist. Auch wenn Fotos mit Personen immer gut wirken, solltet ihr trotzdem daran denken, dass es sich immer noch um Menschen handelt und um keine Tiere oder Sightseeing Points! Respekt und Sicherheit an erster Stelle! 






Perfekte Location/Inspiration

Kein gutes Foto ohne schöne Location! Auch hier kann es von Vorteil sein, wenn ihr vor eurer Reise ein wenig im Internet, in Reiseführern oder in eurem Umfeld recherchiert und Orte findet, die sich als Fotolocation eignen. Wenn ihr bereits im neuen Land oder in einer anderen Stadt seid, könnt ihr euch mit Einheimischen unterhalten und neben neuen Kontakten möglicherweise auch gute Tipps für "geheime" Orte bekommen, die nicht jeder Tourist vor die Linse bekommt! Versucht außerdem, immer die Augen offen zu halten und überall Inspirationen für eure Fotoprojekte zu sammeln. So entsteht euch hoffentlich ein einzigartiges Foto, das ihr für immer in euren Erinnerungen behalten könnt.






Belichtung

Das A und O für ein gutes Foto - egal, ob im Urlaub oder in der eigenen Heimat! Vor allem in Orten, die eine hohe Sonneneinstrahlung haben, solltet ihr möglichst morgens und abends die Stimmung nutzen, um ein schönes Bild zu catchen. Morgens - auch die goldene Stunde genannt - und abends - die blaue Stunde - herrschen die schönsten Lichtverhältnisse für eine warme und weiche Atmosphäre auf den Fotos. Steht einfach ein wenig früher auf oder nutzt einen langen Spaziergang nach dem Abendessen, um ein einzigartiges Sonnenaufgangs- oder untergangsfoto zu bekommen. Mittags steht die Sonne meist viel zu hoch, die Bilder werden überbelichtet und die Stimmung ist lange nicht so gut, wie morgens oder abends.






Spontan sein

Auch wenn ihr als Tourist in einem fremden Land unterwegs seid, solltet ihr versuchen, im Moment zu leben. Schmeißt euch ins Geschehen, lernt die Traditionen des Landes kennen und lasst euch an jeder Ecke und an jedem Ort inspirieren. ENJOY LIFE! Denkt aber trotzdem immer an eure eigene Sicherheit und nehmt die Worte "Mitten im Geschehen" nicht allzu ernst (ein Foto von einem Nashorn direkt vor eurer Linse ist vielleicht der absolute Wahnsinn, doch ob ihr die Situation sicher verlassen könnt, bezweifle ich stark!;)). Außerdem solltet ihr auch Spaß an der ganzen Sache haben. Ihr seid immer noch im Urlaub, sollt euch entspannen und mehr an euch, als an das "perfekte Foto" denken. Manchmal will man bestimmte Situationen oder Locations auch einfach nur genießen und die Kamera darf man dann gerne auch mal weglegen. Don´t Forget to play!






Das perfekte (Reise)Selfie

Kein Urlaub ohne ein schönes Selfie! Ob von euch allein, mit eurer Reisetruppe oder zusammen mit Menschen, die ihr im Urlaub kennenlernen durftet: ein Selfie ist einfach eine tolle Erinnerung an eure Reise! Um ein schönes Bild zu bekommen, das man sich auch gerne nochmal ansieht und im besten Fall auch in Social Media mit der restlichen Welt teilt, solltet ihr erstmal eure Schokoladenseite kennen. Wissen, wie ihr euch auf Fotos von der besten Seite zeigt. Das kann man easy vor dem Spiegel oder mit ein paar Schnappschüssen üben. Auch eine gute Perspektive und den Hintergrund des Selfies solltet ihr nicht vergessen! Gerade ein Reiseselfie sollte eine gute Location vorweisen können, damit die Leute auch wissen, wo ihr euch so rumtreibt! ;) Das Selfie sollte nicht überbelichtet, aber auch nicht zu dunkel sein: im Notfall hilft euch im Nachhinein aber die Bildbearbeitung weiter! Ein kleiner Tipp: die Rückkamera des Smartphones schießt meist bessere/klarere Bilder als die Frontkamera. Außerdem ist es am Besten, das Foto im Originalzustand (also ohne Filter) zu schießen und lieber im Nachhinein zu bearbeiten. So bleibt euch die Qualität des Fotos erhalten. Probiert es mal aus! Als Hintergrund-Locations eignen sich z.B. traditionelle Gebäude, Sightseeing Points, Berge, die Natur, das Meer, Brücken usw.






Bearbeitungsapps

Der App Store oder auch der Google Play Store halten zahlreiche Bearbeitungsapps für iOs und Android Smartphones bereit. Manche Apps kosten etwas, viele gibt es aber auch komplett kostenlos. Oft bearbeite ich meine Fotos direkt an meinem Mac mit Photoshop, da man hier einfach unzählige Möglichkeiten hat und das Beste aus dem Foto rauszuholen kann. Doch auch für das Smartphone gibt es tolle Bearbeitungsapps, die euch ein perfektes Foto für Instagram erstellen lassen. Am Besten ist es, wenn ihr euch eine "Bearbeitungsart" zusammenstellt, die immer relativ ähnlich ist und ihr so einen einheitlichen Feed bekommt. Ich benutze am Liebsten die Bearbeitungs-Apps "VSCO" und "FACETUNE", die eigentlich so ziemlich alle wichtige Bearbeitungswerkzeuge wie Filter, Belichtung, Schärfe, Kontrast, Sättigung, Körnung usw. bereitstellen. Probiert euch hier am Besten selbst mal an einigen Test-Fotos, bis ihr einen guten Weg für euch gefunden habt! Viel Spaß dabei!!🎥



Anzeige
*in freundlicher Kooperation mit o2
MerkenMerken