April 28, 2016

OVERSIZED SWEATER DRESS.

Shooting-Mode-Blogger-Modeprinzesschen-Munich-Muenchen-lauralamode-ootd-outfit-Sassyclassy-Zara-lookbook-Streetstyle-Sweater-Sweatshirt Dress-Nieten-Look-Lookbook-outfit-Style-Fashionblog-Modeblog

Das Outfit ist eigentlich absolut perfekt für das derzeitige Wetter, das irgendwie nicht so ganz weiß, was es will. Im Moment würde man vielleicht noch eine Jacke darüber brauchen, wenn die Sonne aber wieder raus kommt, geht das auch definitiv ohne. Als ich das Sweater Dress bei meinen Lovelys von SASSYCLASSY gesehen habe, war ich direkt verliebt in das gute Stück und habe es mir übergeworfen! Es ist so unglaublich bequem! Ich trage ja meist alle Oberteile immer zu groß, am Liebsten in XXL und richtig Oversized. Ist bequem, man kann so viel essen wie man will (ganz wichtig für mich!) und muss nicht den ganzen Tag den Bauch einziehen. Jetzt kann man den Sweater noch mit einer dicken Strumpfhose oder mit einer engen Leggings tragen, im Sommer geht es aber auf jeden Fall auch ohne Beinkleid. Wem das Kleid dann noch zu luftig ist - einfach eine Jeans Shorts oder eine enge Stoffshorts (aka sexy Radlerhose) drunter ziehen, dann ist man auch bei jeder Bewegung sicher vor skandalösen Höschenblitzer! Auch mit einer Longbluse, die ein bisschen länger ist als das Sweatshirt Kleid, sieht das Outfit bestimmt gut aus. Mit dabei bei unserem Shoot mit der tollsten Marina waren auch noch meine Lieblings Jelly Bag und die blaue Sonnenbrille von SASSYCLASSY - love it! 

April 26, 2016

daily Love Nr° 30: PANDORA LAYER RINGS.

Mode-Fashion-Blog-Blogger-Mode Blog-Fashion Blog-Munich-Muenchen-Modeprinzesschen-Lauralamode-Pandora-Jewels-Rings-Ringe-Layering

Ich sitze gerade mit einem Heizkissen, einer großen Tasse Tee und zwei dicken Decken in meinem Zimmer und irgendwie habe ich das Gefühl, eine Erkältung hat mich erwischt. Vor meinem Fenster steht ein blühender Kirschblütenbaum und der Schnee rieselt vom Himmel. Nächste Woche haben wir den 1. Mai. Wetter - was ist da los? Viel Jammern hilft da eh nichts, trotzdem komme ich gerade gar nicht auf den plötzlichen Wintereinbruch klar. Die Tulpen stehen schon an meinem Fensterbrett, die Wintersachen sind im Keller verbannt und ich habe schon meine Bikinis aus dem Winterschlaf geholt. Jetzt könnte es dann auch bitte langsam warm werden. Passend zum (eigentlichen) Frühling sind dann diese Bilder mit meinen neuen, wunderschönen Ringen von Pandora entstanden. Die Blumen haben irgendwie perfekt auf die glänzenden und glitzernden Silberringe gepasst und durften als Fotolocation herhalten.

April 24, 2016

SUNDAY SOULTALK #10: Wie viel Sex ist für Social Media OK?

Sunday Soultalk-Fashion-Underwear-Body-Bodysuit-Dessous-Shooting-Zugeschnürt-Sexy-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Personal Blog

Body* - ZUGESCHNÜRT // Bomber Jacket - H&M MEN // Chocker - DIY

... wie viel darf man im World Wide Web preisgeben?
Das ist die Frage, um die es in meinem heutigen Sunday Soultalk gehen soll. Wie viel Haut darf man im Internet öffentlich zeigen? Was ist zu sexy? Wo sollte man sich Grenzen setzen? Was ist zu privat für die Öffentlichkeit? Wenn man einen Teil seines Lebens im Internet  veröffentlicht, muss man definitiv überlegen, dass das wirklich sehr viele Leute sehen. Nicht nur die Leute, die du persönlich kennst, sondern auch fremde Menschen. Das fängt bei seinem privaten Facebook Profil an und hört bei seinem Instagram Profil, Snapchat oder eben dem eigenen Blog auf. Ich finde immer, ab einem gewissen Alter kann man auf jeden Fall selbst entscheiden, was man öffentlich von sich preisgeben möchte. Es gibt Leute, die halten komplett Abstand von der Social Media Welt. Was ich manchmal auch echt nachvollziehen kann. Bei mir gehört auch Social Media heute zu meinem Job und so nimmt Instagram und auch Snapchat mittlerweile jeden Tag einen kleinen Teil meiner Tageszeit ein. Ich poste, was ich so esse, wo ich so hingehe, wo ich mich gerade befinde, zeige euch in Snapchat Teile meiner Wohnung oder was ich gerade so zugeschickt bekommen habe. Zu viel für die Öffentlichkeit? Manchmal vielleicht schon. Bei mir hört das öffentliche Teilen auf, sobald es um mein eigenes, das familiäre oder das private "innere" Leben meiner Freunde geht. Streit, Schmerz, schlimme Schicksale oder tiefe Gefühle müssen nicht mit der Welt, sondern mit dem engen Umfeld geteilt oder geklärt werden.

April 20, 2016

GMAHDE WIESN X BAVARIAN COUTURE.

Mode- Modeblog-Fashionblog-Munich-München-Bavarian Couture-ootd-outfit-style-Look-Streetstyle-Photography-Hydrogen-TK MAXX-Mango-Zero UV-Lookbook

Khaki - definitiv eine neue Lieblingsfarbe in meinem Kleiderschrank! Generell greife ich im Moment immer öfter zu Grüntönen - kein knalliges Grün, sondern eher in die Oliv-Khaki Richtung oder ein schönes Flaschengrün. Das Shirt habe ich vor Kurzem mal wieder bei meinen Lovelys von Bavarian Couture im Online Shop entdeckt und musste es direkt haben! Als geborenes, bayrisches Madl, sind die Shirts genau das Richtige für mich! Mein neuer Hydrogen Parka hat auch noch perfekt dazu gepasst. Ich bin ja am überlegen, ob ich mir noch weitere Patches auf die Jacke mache. Ich suche schon lange einen richtig gut sitzenden Parka mit vielen Patches - den richtigen Parka habe ich schonmal, die Patches suche ich noch! Wenn jemand gute Tipps hat, wo man die Dinger relativ günstig herbekommt - immer her damit! Die Boots habe ich bereits auf Instagram gepostet und ganz viele Fragen von euch bekommen, woher die Schätzchen denn sind. Ich habe sie bei der Neueröffnung von TK MAXX in der Münchner Innenstadt für einen richtigen Schnäppchenpreis gekauft! Ich glaube, sie waren von ca. 200€ auf 40€ heruntergesetzt - mehr muss ich nicht sagen oder? Seitdem war ich auch wieder ein paar Mal in dem Laden und finde (leider) immer etwas! Der Laden wird meinem Geldbeutel definitiv nicht gut tun, ich sehe es schon kommen... 

April 18, 2016

FIRST SUMMER ESSENTIALS.


April. Wie schnell vergeht die Zeit eigentlich schon wieder? Nicht, dass ich was dagegen hätte, dass der Sommer immer näher rückt. Aber somit rückt auch der Sommerurlaub näher (der Erste steht bei mir Ende Mai an) und somit auch die Bikini-Summer-Body-Zeit. Und da könnte die Zeit ruhig ein bisschen langsamer vergehen. Im Moment fühle ich mich leider noch gar nicht richtig in Shape und die passende Bräune fehlt mir definitiv auch noch für die Bikinis. Meine neuesten Schätzchen sind die wunderschönen Modelle von Seafolly. Schon letztes Jahr habe ich mir ein Model der Marke zugelegt und bin absolut in Love mit den knappen, sexy Teilen. Sobald ich im Sommer am Strand röste und eine schöne Summer-Tan vorzuweisen habe, gibt es auf jeden Fall auch noch Tragebilder von den Schätzchen!

April 16, 2016

SPRING OOTD WITH ADIDAS.



Endlich! Endlich kann man die hellen Farben, die weißen Jeans und bestimmt bald die kurzen Sommerkleidchen auspacken. Finally! Ich kann meine dicken Boots, Winterjacken und Strickpullover einfach nicht mehr sehen und habe sie mittlerweile auch schon winterfest verpackt. Zeit wurde es! Den Oversized Sweater habe ich bei der Eröffnung des TK MAXX in unserer Münchner Innenstadt entdeckt und direkt mitgenommen! Oberteile kaufe ich meistens ein paar Nummern größer und liebe es, im Pulli zu versenken. Den Pullover kann ich sogar auch als Mini Kleid tragen, er geht aber auch als Chiller Pulli, als Schlaf Kleid und ja - eben einfach für alles. Große Liebe. Auch die weiße Jeans habe ich an dem Tag das erste Mal ausgepackt, leider fehlt mir dafür aber noch die richtige Bräune. Ein weiterer Neuzugang in meinem Schrank sind die Adidas ZX Flux Sneakers, die es exklusiv bei Footlocker zu kaufen gibt. Ich wollte schon lange Metallic Sneakers haben, die nicht zu klobig sind und die ich vor allem im Sommer auch gut tragen kann. Auch richtige Allrounder die Schätzchen - ich hatte sie schon beim Sport an, beim Shoppen, zu Skinny Jeans und sogar zu einem eher schickeren Look mit einem schwarzen Jumpsuit. 

April 14, 2016

VIENNA FILMBALL 2016.


Während ich schlapp und kränkelnd im Bett liege, denke ich zurück an den Wiener Filmball, den ich vor ein paar Wochen zusammen mit meiner besten Freundin besuchen durfte. Auf so einem "großen" Event mit nationalen und internationalen Stars, war ich noch nie als Bloggerin unterwegs und somit habe ich mich unglaublich auf diesen Tag gefreut! Seit dem Anruf mit dem Eventplaner vom Filmball, konnte ich es kaum erwarten, mit meinem funkelnden, langen Abendkleid über den roten Teppich zu schreiten. Doch es kommt noch besser: Als wäre das noch nicht genug, hatten wir auch noch die Ehre, eine Nacht im wunderschönen Palais Hansen Kempinski Vienna zu nächtigen! Am Donnerstag Abend sind wir nach Wien (übrigens eine meiner absoluten Lieblingsstädte!) gedüst und haben die erste Nacht in einem relativ kleinen Hotel genächtigt, das wir noch auf die Schnelle gebucht haben. Ich habe ja echt keine großen Ansprüche aber das Hotel war echt... nicht so toll. Daher waren wir wirklich froh, dass wir schon am frühen Freitag Nachmittag in unsere Suite im Kempinski einchecken durften. Und wie wir uns gefreut haben! Klein Mädchen Gekreische ist nichts dagegen! Das Zimmer (bzw. eher die "Wohnung") war der absolute Wahnsinn und ich habe euch natürlich auch alles ausführlich fotografiert - der Post dazu kommt dann bald auch online! Nachdem wir uns mit einem kleinen Brunch gestärkt haben und erstmal auf unsere Suite klargekommen sind, haben wir uns gemächlich fertig gemacht, geduscht, geschminkt, die Haare gefühlt fünf mal umgestylt, uns in unsere Abendkleider geschwungen und plötzlich war es auch schon Abend. Ich durfte übrigens ein wunderschönes Kleid von Just Eve tragen, das genau auf den Dresscode - langes Abendkleid - gepasst hat. So ein glamouröses Kleid hatte ich bisher noch nie an und ich habe mich wirklich ein bisschen wie ein Star auf dem roten Teppich gefühlt.

April 12, 2016

PUT MY BLUE JEANS DRESS ON.

ootd-Outfit-Look-Style-Blogger-Modeblogger-Fashionblogger-Munich-München-Jeans-Denim-Dress-Jeanskleid-Lederjacke-Streetstyle-Zara-Spring-Look-Style

Im Moment fühle ich mich einfach nur vollkommen "Knocked Out". Ich weiß nicht, woran das liegt - vielleicht das ständig wechselnde Wetter, Schlafmangel, Gedanken, die man nicht wirklich "rauslassen" möchte und die dann die Seele innerlich ein bisschen angreifen oder vielleicht auf die Frühjahrsmüdigkeit. Ich habe keine Ahnung. Fakt ist, dass mein Körper im Moment irgendwie streikt und keine Lust hat auf gar nichts. Der Kopf sagt "Ab in die Welt" - der Körper fühlt sich ans Bett gebunden und zeigt mir dezent den Mittelfinger. Ich hoffe sehr, dass sich der Zustand ganz bald ändert, ich bin nämlich absolut keine Person, die (freiwillig) tagsüber gerne im Bett liegt. Ich hoffe sehr, dass ich morgen wieder richtig fresh bin, wie sich das im Frühling auch gehört und wieder alle  liegen gebliebenen Pflichten erledigen kann!

April 10, 2016

SUNDAY SOULTALK #9: Plötzlich weg.


Sunday Soultalk #9


... und plötzlich ist man weg.
Obwohl ich mein Leben sowieso schon relativ öffentlich preisgebe, täglich Bilder von mir auf meinem Blog und meinen Social Media Channels poste und sogar in Snapchat fast täglich in die Kamera spreche, sollten manche einfach Sachen privat bleiben. Es gibt einfach Themen, die gehen nur mich und mein enges Umfeld etwas an und sollten nicht an die ganze Welt preisgegeben werden. Deshalb werde ich den Blogpost zwar irgendwie schon direkt aus meinem Inneren heraus schreiben, aber dennoch versuchen, nicht zu transparent zu werden.

April 08, 2016

Bavarian Couture & Destroyed Boyfriend.


HELLO SUNSHINE! Letzte Woche ist dann mal spontan der "Vorsommer" bei uns ausgebrochen und in der Sonne war es schon so richtig heiß! Passend dazu habe ich gleich ein paar neue Sommer Pieces aus dem Schrank geholt - die Destroyed Jeans von Edited liegt schon länger in meinem Schrank, bei eisigen Minusgraden war sie mir dann aber doch ein bisschen zu "luftig". Jetzt für den Frühlings ist sie aber absolut perfekt und passt auch super zu meinen Metallic Espadrilles. In Zusammenarbeit mit meinem bayrischen Lieblingsbrand Bavarian Couture, durfte ich mir wieder einige richtig tolle Stücke aussuchen und bin so verliebt in das Shirt! Meine süße SASSYCLASSY Bag habt ihr bestimmt schon in Instagram entdeckt. Durch die goldenen Chain Details hat sie richtig gut zum Shirt gepasst und durfte an dem Tag gleich mal mit! Normalerweise bin ich ja eher Silber-Trägerin, jetzt im Sommer werde ich aber definitiv auch wieder öfter Gold tragen! 

April 06, 2016

BLACK, STRIPES & SOME STREET ART.


ootd-outfit-look-style-mode-modeblog-fashionblog-blogger-sassyclassy-zara-gina tricot-lookbook-look-style-laceup-spring

Ich glaube tatsächlich (und hoffe es sehr!), dass dieser Look mein letztes "Winter Outfit" auf dem Blog sein wird. So richtig winterlich ist es ja gar nicht, bzw. wurde es schon Mitte März in Berlin von meiner lieben Debbie geschossen. Allerdings hatte es in Berlin gefühlte -10 Grad und der Wind war auch nicht gerade angenehm. Also musste nochmal der Schichtenlook und die dicke Lammfell-Lederjacke herhalten. In Bezug auf Shooting Locations ist Berlin München einfach einiges voraus und wir haben an jeder Ecke etwas Passendes für unsere Outfit Fotos gefunden. Normalerweise liebe ich helle, cleane Shooting Locations, bei diesem geilen Street Art Hintergrund MUSSTEN wir aber definitiv kurz Halt machen. Und ich finde, für das Outfit hätte es kaum einen besseren Background geben können. Die Schuhe gibt es übrigens aktuell bei Zara und ich habe mich direkt verliebt.

April 03, 2016

MAXI SILK COAT & FRINGES.



Eigentlich sollte heute ein neuer Sunday Soultalk anstehen. Vor allem, da es letzte Woche schon keinen gab. Eigentlich. Weil eigentlich ist ja Sonntag. Problem: Die Zeit. Wer mir auf Snapchat und Instagram (@lauralamode) folgt, der weiß allerdings, dass ich die Tage in Wien zum 7. Wiener Filmball war und da hatte ich mein MacBook einfach mal aus. Es gab viel zu viel zu sehen und vor allem das tollste Hotelzimmer ever, da musste die Zeit einfach genutzt werden. Am MacBook sitzen wäre verschwendete Zeit gewesen. Die Tage waren perfekt für eine kurze Arbeitspause und es hat so gut getan. Mehr über die Zeit in Wien, was genau ich da eigentlich gemacht habe, über den Wiener Filmball und das absolut krasse (krass trifft es ziemlich gut!) Hotel in dem wir nächtigen durften, gibt es ganz bald auf dem Blog!