Dezember 09, 2016

HEALTHY VEGAN AND SUGAR FREE NUTELLA.


Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen

NUTELLA. Allein schon das Wort lässt meinen Foodporn-Pegel nach oben steigen. Ich bin einfach eine absolute Naschkatze und würde Nutella, einen Keks oder eine Tafel Schokolade immer einem Teller Nudeln oder einem Burger vorziehen. Bei einer Diät könnte ich auf sämtliche deftige und fettige Mahlzeiten verzichten - bei süßen Speisen hört es bei mir dann allerdings auf. Nutella kann ich tatsächlich aus dem Glas löffeln und mir wird auch nach einem halben Glas nicht schlecht. Leider wissen wir ja alle insgeheim, wie viel Zucker in so einem Glas steckt und, dass trotz der berühmten "Sportlerwerbung" Nutella einfach nicht gesund ist. Einzig und allein für unsere Seele kann ein Nutellabrot oder ein Löffel pure Schoko-Creme definitiv gesund sein - das kann man sich dann auch gerne mal ab und zu gönnen. Da ich im Moment allerdings wirklich versuche, mich ein wenig gesünder zu ernähren (ok, von den Plätzchenbergen sehen wir jetzt mal ab...), habe ich heute ein gesundes Nutella-Rezept für euch. Ganz ohne Zucker, vegan und ohne schlechtes Gewissen! Auch wenn es nicht zu 100% wie das originalle Nutella schmeckt, MÜSST ihr die gesunde Version unbedingt nachmachen - ihr werdet es lieben!

Zutaten

- ca. 2 kleine Einmachgläser -

400 Gramm Haselnüsse
5 Esslöffel Kokosöl (Mandelöl)
4 Esslöffel Backkakao (ohne Zucker)
2 Prisen Salz
Vanille Aroma 
Süßungsmittel nach Geschmack
(Agavendicksaft, Süßstoff, Stevia, Honig...)


Zubereitung


1. Die Nüsse (ihr könnt übrigens auch z.B. Mandeln verwenden, dann wird es eben eher ein Mandelmus), müssen zuerst im Backofen geröstet werden. Dafür heizt ihr den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vor und röstet die Nüsse dann ca. 8-10 Minuten. 

2. Wenn die Nüsse fertig sind, könnt ihr sie direkt in den Mixer bzw. in euren Thermo Mix (oder andere gute, hochleistungsstarke Küchengeräte) geben und zu einer festen Masse pürieren. Ich habe  das geschmolzene Kokosöl und den Agavendicksaft dazu gegeben, als die Nüsse gemahlen waren, dann vermengt sich das Ganze besser. 

3. Anschließend gebt ihr alle weiteren Zutaten in euren Mixer und süßt die Masse je nach Geschmack. Ich habe Agavendicksaft verwendet, da mir die Süße am Besten schmeckt - ihr könnt aber natürlich auch Stevia, Kokosblütenzucker, Honig oder andere gesunde Süßungsmittel verwenden.

4. Am Schluss gebt ihr die Nutella-Creme in die Einmachgläser, verschließt sie fest und stellt sie in den Kühlschrank. Wer das Nutella verschenken möchte, macht es am Besten ganz frisch! Es hält sich gekühlt etwa 1 Monat.

Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen
Healthy-Vegan-Sugar free-Nutella-Chocolate-Cream-Hazelnut-Cooking-Baking-Blog-Mode-Lifestyle-Fashion-Modeblog-Fashionblog-Munich-Muenchen