Oktober 14, 2016

ONEPIECE JUMPER & TIPPS ZUM ENTSPANNEN.

Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog

Ich kann nicht abschalten. Ich kann es einfach nicht. Ruhig sitzen und einfach mal NICHTS TUN? Im Bett liegen, ein Hörspiel anhören oder einfach "nur" einen Film schauen? Ich kann es nicht. Ich muss immer mindestens eine Sache tun, meist aber eher drei Sachen gleichzeitig. Vor mir der Laptop, im TV läuft ein Film und neben mir mein Handy. Ein Instagram Bild bearbeiten, nebenbei den Blogpost für morgen schreiben und den Mittwoch Abend Film ansehen. Und mein Kopf so: "Dein Ernst?". Ich kann von mir sagen, dass ich schon immer ein kleines Multitasking-Talent war und es auch heute kein Problem für mich ist, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Doch oft frage ich mich: Kann das noch gut sein für den Kopf? Wäre es vielleicht besser, sich einfach mal auf EINE Sache zu konzentrieren, die man dann schneller und besser erledigt? Mag sein, habe ich bisher aber leider eher selten geschafft. 
In meinem Kopf schwirren immer gefühlt hunderte Gedanken gleichzeitig umher, Gedanken, aber auch "To-Do-Listen", die mich nicht in Ruhe lassen. Somit versuche ich immer, alles gleichzeitig, dabei aber auch möglichst schnell und gut zu erledigen. Ich liebe meinen Job und bin absolut happy, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Daher ist es für mich vielleicht noch schwerer, einfach mal abzuschalten. Ich kann nicht sagen: "Yes, endlich Feierabend!" oder aus dem Büro laufen und die Arbeit hinter mir lassen. Mein Büro ist auch gleichzeitig mein Zuhause, Feierabend ist bei mir erst abends, wenn ich im Bett liege und die Augen schließe. Feierabend im Kopf? Eigentlich nie. Oder erst dann, wenn ich dann im Schlummerland angekommen bin. Da ich allerdings mittlerweile weiß, wie wichtig eine Auszeit für den Körper und vor allem für die Seele ist, habe ich mir vorgenommen, meine 8 Stunden Arbeit am Tag zwar selbst einzuteilen, aber diese auch konsequent einzuhalten. Wenn ich vormittags Sport mache und erst mittags anfange zu arbeiten, muss ich eben abends länger am Laptop sitzen. Dafür stehe ich oft früher auf, um abends Quality Time mit meinen Liebsten zu haben. Denn gerade diese Zeit, ist für mich die beste und wichtigste Auszeit - Social Life.


Meine Tipps für Abschalten und Entspannen

1. Gemütliche Kleidung! Das erste, das ich mache, wenn ich nach Hause komme: Die enge Jeans ausziehen und ab in die Cozy-Chiller-Kleidung! Ich möchte meinen gemütlichen, superweichen Onesie von ONEPIECE im Moment gar nicht mehr ausziehen! Wenn man sich den Jumper überzieht, fühlt es sich an, als würde man in dem Teil wohnen. 

2. Legt am Tag mindestens eine Stunde fest, in der ihr weder am Handy, noch am Laptop oder vor dem TV sitzt. Digital Detox - glaubt mir, es kann so gut tun! Wie wäre es z.B. mit einem kurzen Mittagsnap? Danach könnt ihr euch wieder topfit und motiviert an die Arbeit setzen!

3. Social Life! Wie ich oben schon erwähnt habe, ist die Zeit mit meiner Familie oder mit meinen Freunden die beste Art für mich zum Abschalten. Einfach mal nichts tun, das Handy zu Hause oder in der Tasche lassen und mit den Liebsten Face-to-Face kommunizieren - nicht über das Handy oder über Whatsapp.

4. Nehmt euch einen Tag in der Woche (oder alle zwei Wochen), an dem ihr einfach faul seid. Nicht vor die Tür geht, das Bett oder die Couch nur verlasst, um dem Lieferdienst die Tür zu öffnen, ein heißes Bad zu nehmen oder sich einen Tee zu kochen. Zeit für sich ist so wichtig und manchmal muss man sich eben dazu zwingen, diese Tage einzulegen!

5. Beruf und Privatleben trennen. Genau dieser Punkt ist bei mir ein großes Problem. Ich bin zwar wirklich super glücklich, dass ich mein Hobby nun auch beruflich ausführen kann, aber Abschalten und das Privatleben als rein "privat" zu sehen, fällt mir wirklich nicht einfach. Ich habe bisher auch noch nicht zu 100% den Weg gefunden, Arbeit und Privates konsequent zu trennen, werde hier aber hoffentlich bald einen guten Weg für mich finden.

6. Sport oder Spazieren gehen. Ich muss ehrlich zugeben, dass Sport einfach gut tut. Früher empfand ich Sport eher als Mord und konnte mich nie diszipliniert aufraffen, mich sportlich zu betätigen. Bis ich mich dann vor einigen Jahren im Fitness Studio angemeldet habe und als Ausgleich zu Schule/Studium und Arbeit auch regelmäßig dort trainiert habe. Mittlerweile habe ich auch das Joggen am Morgen für mich entdeckt und muss sagen: es gibt nichts Besseres, als mit einem Morning Run in den Tag zu starten! Der Kopf wird frei, ihr könnt während dem Laufen viel Nachdenken und seid einfach den kompletten Tag fitter!


Onesie Jumper* - ONEPIECE

Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog
Onepice-OneSie-Jumper-Overall-Sport-Chill-Relax-Tipps-Lifestyle-Mode-Fashion-Fashionblog-Modeblog


*Sponsored Products