September 30, 2016

BIKINI LOOK WITH SEAFOLLY.

Bikini-Seafolly-Look-ootd-Ibiza-Shooting-Model-Blog-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Beach-beachwear-Inspiration-Munich-Muenchen-Lauralamode


One of the last Summer Looks... Really? Ja, leider. Deshalb habe ich euch meine "Serious Reasons" aufgeschrieben, wieso ich absolut tod-traurig bin, dass der Sommer nun endgültig vorbei ist.


1. Ich werde meine Bikinis so sehr vermissen. Im Sommer laufe ich am Liebsten nur im Bikini rum - natürlich am Strand versteht sich! Dieses Schätzchen hier ist übrigens von SEAFOLLY und war definitiv mein Liebling für diesen Sommer am Beach! Er macht sogar eine richtig schöne Oberweite, was meiner Meinung nach nicht viele Bikini-Oberteile schaffen!

2. Nichts geht über warme und entspannte Sommernächte im Freien. Ob draussen vor der Bar, an der Isar, im Englischen Garten, im Biergarten, bei einem Open Air Rave oder auf der Terrasse des Clubs - im Sommer fühlt sich irgendwie alles besser an!

3. Auch meine nackten Beine werde ich vermissen. Oder sagen wir es so (um Verwirrungen und Missverständnisse zu vermeiden): ich werde meine luftigen, lockeren Kleider, Röcke und Shorts vermissen. Ich habe noch absolut keine Lust auf enge Skinny Jeans, dicke Jacken und 10 Schichten übereinander. Nein. Ich will nicht.

4. Vitamin D ist mein Lebenselixier. Es ist so viel effektiver als jedes Serum, jedes Mittelchen und jede Creme dieser Welt. Mit Vitamin D geht es mir gut, man merkt es meinem Körper, meiner Seele und meiner Laune an - Sonne, bleib bitte hier!

5. Die Herbst-Depression kommt schneller, als man denkt. Bei mir meist an den Tagen, wenn es draussen richtig ekelhaft regnerisch, grau und düster ist. Dann wird dem Sommer so richtig hinterhergetrauert und ich möchte mich einfach in den Winterschlaf verkriechen.

6. Goodbye Summer heißt für mich leider auch immer: Schrank aufräumen/ausmisten und alle Sachen, die ich auch dieses Jahr wieder nicht getragen habe, rausschmeißen. Und zwar radikal. Denn ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie ich in meinen viel zu vollen Kleiderschrank auch noch meine Winterjacken, dicke Pullover, Cardigans und Mäntel unterbringen soll? Ich hasse Ausmisten. Und Schrank aufräumen noch viel mehr.

7. Wenn der Sommer vorbei geht und die Tage wieder kürzer werden, beginnt der Struggle der Modeblogger. Im Winter haben wir meist nur ein paar Stunden am Tag, an welchen das Licht so einigermaßen in Ordnung ist für Shoots und genau die müssen wir nutzen! Wenn es dann auch noch richtig dunkel und grau ist (im schlimmsten Fall auch noch regnet oder schneit), dann kann man das Shooten direkt vergessen. Also hoffen wir mal, dass der Herbst und auch der Winter wenigstens einigermaßen schön sein werden!

8. Ich muss ehrlich sagen, dass dieser Sommer ziemlich geil war. Das mag daran liegen, dass ich mein Studium Anfang des Jahres abgeschlossen habe und somit "frei" war bzw. mich auf die Dinge konzentrieren konnte, auf die ICH Lust habe. Dann liegt es daran, dass wir einen richtig schönen, sonnigen Sommer hatten - vor allem der Spätsommer war echt der Wahnsinn. Außerdem kann ich mich glücklich schätzen, so tolle Freunde zu haben, mit welchen ich einfach die besten Dinge erlebe. Auch meine zwei Beach-Urlaube auf Mallorca und auf Ibiza waren einfach nur wunderschön.

9. Somit kann ich sagen, dass der Sommer 2016 richtig richtig gut war, ich ihn zwar mit viel Schmerz gehen lasse aber glücklicherweise sagen kann, dass ich ihn voll und ganz ausgenutzt habe! Da die Zeit in meinen Augen sowieso nur noch am Rasen ist, wird der Sommer 2017 bestimmt eh ganz bald wieder vor der Tür stehen und bis dahin hoffe ich auf einen schönen und milden Herbst und einen schneereichen und sonnigen Winter! 



Bikini* - SEAFOLLY // Maxidress* - SEAFOLLY // Sunglasses - LE SPECS // Hat - H&M

Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode
Seafolly-Beach-Beachwear-Dress-Swimwear-Swimsuit-Maxidress-Brand-Beach-Strand-Ibiza-Blogger-Modeblog-Fashionblog-Blog-Munich-Lauralamode

*Sponsored Products