ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

März 31, 2016

VERLOBUNGSRINGE IN LAYER STYLE.


Alle Ringe via - verlobungsringe.de 

Anzeige/Werbung


Als ich eine Mail von verlobungsringe.de in meinem Briefkasten hatte, dachte ich mir erstmal: "Ehm, irgendwie falsch hier." Wer mich kennt bzw. meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich schon seit einiger Zeit Single bin und der Richtige derzeit noch auf sich Warten lässt. Was natürlich nicht schlimm ist - bis man den oder die Richtige/n findet, kann es eben auch mal ein wenig länger dauern. Ganz davon abgesehen, dass ich erst süße 22 Jahre alt bin und mir noch nicht ansatzweise vorstellen könnte, jetzt schon zu heiraten. Doch in meinem Umfeld gibt es schon einige Mädels, die bereits ihre große Liebe gefunden haben, verlobt sind oder sogar schon verheiratet. Ein bisschen neidisch darf man da ja schon werden, wenn man die glücklichen Gesichter im Hochzeitskleid oder einen tollen Ring am Finger sieht!

März 29, 2016

GREY IN GREY LAYER LOOK.


Die Bilder sind in unserem kleinen Berlin Trip entstanden und ich wünschte, meine Debbie wäre always on my side, um immer meine Outfit Shootings zu machen. Seitdem wir in Berlin mit ihrer Kamera fotografiert haben, musste ich mir direkt ein Objektiv mit Festbrennweite für meine Canon Spiegelreflexkamera zulegen. Das Ding macht einfach einen Unterschied wie Tag und Nacht aus! Ich habe auch schon fleißig damit geshootet und ihr könnt auch ab jetzt auf richtig tolle Outfitbilder freuen! Den Look hatte ich am Tag des Lancôme Events an, wegem dem wir überhaupt in Berlin waren. Wer den Post zum wundervollen Event noch nicht gesehen hat - hier findet ihr ihn! Diese Woche steht auch schon wieder ein neuer Trip an - es geht auf den Wiener Filmball, der am Freitag im Zentrum von Wien stattfindet! Ich bin jetzt schon so unglaublich aufgeregt und kann mein Glück kaum fassen, dass ich dorthin eingeladen wurde! Mit im Gepäck ist meine beste Freundin, ein wunderschönes Ballkleid von Just Eve und natürlich meine Kamera, damit ich euch auch mit zahlreichen Bildern vom Ball versorgen kann! Folgt mir am Besten auch gleich auf Snapchat und Instagram (bei Beiden @lauralamode) und seid dann am Freitag live dabei! 

März 27, 2016

FAVORITE TREND: STRIPES!


Pics via Pinterest.com


Schon im jungen Alter (Okay, ich bin immer noch jung und werde es auch immer bleiben!) war ich schon ein großer Fan von allem Gestreiften. Egal ob Hosen, Jacken, Shirts oder Zebras: Streifen fand ich schon immer toll! Irgendwann war der Marine Look ja wieder voll out und auch ich war eher dem "Clean Chic" verfallen - bitte keine Muster oder sonst irgendwas Auffälliges, Schwarz, Grau und Weiß dominiert zwar immer noch meinen Kleiderschrank, Muster dürfen aber auf keinen Fall fehlen! Vor allem Streifen-Shirts und Blusen sammeln sich im Moment in meinem Kleiderschrank an und ich weiß gar nicht mehr wohin mit meiner ganzen Streifen-Sammlung. Es gibt keinen einfacheren Look, als ein lässiges Streifen Shirt zusammen mit einer coolen Lederhose oder einer Blue Jeans, einer Lederjacke, roten Lippen und Sneakers. Fertig. Mehr braucht der Look nicht. Vor allem den Rollkragen bin ich mittlerweile auch total verfallen. Eigentlich hasse ich es, wenn mich da was am Hals einengt, doch die Dinger sind einfach zu schön. Auch im Sommer kann man die Rollkragen noch gut tragen, dann eben das Model ohne Ärmel und mit einem kleinen Kragen, der einem noch genug Luft zum Atmen lässt.

März 25, 2016

GREEN SPRING MOOD WITH PICARD.



Langsam wird es Zeit. Zeit, dass der Frühling endlich so richtig kommt! Ich will milde Temperaturen,  Sonne, frische Frühlingsluft und keine dicken Winterjacken mehr. Ich will meine dicken UGG Boots im Keller verstauen und wenn noch ein Schneeflöckchen vom Himmel fällt, drehe ich sicherlich durch. Aber ich glaube fest daran, dass spätestens ab April die Frühlingstemperaturen starten und ich neben dem Frühjahrsputz anfangen kann, meinen Kleider- und Schuhschrank von Winter auf Sommer umzuräumen! Neue Saison heißt für mich auch immer - Shoppen! In diesem Fall: die Frühjahrs-Gaderobe aufstocken und mir neue, frische Farben zu kaufen. Da ich ja im Normalfall immer eher zu schwarz greife, nehme ich mir für den Frühling vor, endlich mal ein bisschen mehr Farbe in meinen Schrank zu bringen. Ein neues Teil durfte vor Kurzem schon einziehen: die dunkelgrüne Picard Shopper Bag in Kroko Muster! Und ich kann euch sagen - I´m in love! Das Grün ist zwar etwas ganz Neues für mich, aber genau deshalb gefällt sie mir so richtig gut. Sie passt perfekt zu meinen Schwarz/Weiß/Grau Sachen, die haufenweise in meinem Schrank zu finden sind und macht irgendwie auch richtig Lust auf Frühling! Die Tasche ist übrigens auch komplett "Made in Germany" - dafür zahlt man doch gerne ein bisschen mehr und investiert in eine schöne Tasche, die mit fairen Mitteln und aus qualitativ hochwertigen Materialien gefertigt ist.

März 23, 2016

SCHOENHOUSE LIVING BERLIN.



Wie ihr ja schon bei meinem Post über das wunderschöne Lancôme Event in Berlin mitbekommen habt, war ich vorletzte Woche mit meiner lieben Blogger Kollegin Debbie (die übrigens auch für den Großteil der Bilder hier verantwortlich ist ) für ein paar Tage in Berlin. Der Hauptgrund für unseren Besuch war das Event von Lancôme - wir wollten allerdings nicht nur für einen Tag nach Berlin City reisen und haben direkt einen kleinen Städtetrip daraus gemacht. Neben Shoppen, Essen und Sightseeing, war das absolute Highlight unserer Reise das wunderbare Schoenhouse Living, in dem wir hausen durften. Als wir mit unseren Turbo Koffern (und ja - die waren richtig groß!) zum Appartement kamen, wurden wir direkt vom Haus Manager begrüßt, der uns - durchgefroren und übermüdet wie wir waren - mit Tee versorgt hat. Das Schoenhouse Living ist im Moment noch im Umbau, weshalb wir erstmal in einem "halbfertigen" Frühstücksraum gewartet haben, bis unser Zimmer bezugsfertig war. Und ja - wie wir Frauen eben so sind - dachten wir erstmal: Ohje, hoffentlich sieht unser Zimmer nicht auch so aus! Nach gerade mal einer halben Stunde warten und Tee trinken, durften wir dann auf unser Zimmer und waren schon super gespannt. Und Leute, ich kann euch sagen: Schon das Eintreten in das Zimmer hat mich an ein frisches, unglaublich gut eingerichtetes Möbelhaus erinnert.

März 21, 2016

LAYERS & MILKBAG.

OOTD-Outfit-Style-Trend-Modeblog-Fashionblog-Mode-Fashion-Munich-Muenchen-Lifestyleblog-Beautyblog-Lauralamode-Deutschland-Inspiration

Als ich die Tasche bei Zalando gesehen habe, MUSSTE ich sie mir einfach bestellen. Sie erinnert mich an das Chiemsee Summer Festival, an dem sich einige Besucher ihre Saft-(Billigwein-)Tetrapacks mit Klebeband umwickelt und wie eine Tasche umgehängt haben. Oder auch an die berühmte Coco Chanel Tasche in Milchtütenform, die leider auf meiner "Dream Wishlist" oder auch "Okay, wirst du dir niemals leisten können List" steht. Für gerade mal 11€ war die silberne Milkbag von Zalando definitiv die günstigere und bessere Wahl und ich bin absolut in Love mit dem Stück. Meine SASSYCLASSY Velvet Flares kennt ihr schon aus anderen Posts auf meinem Blog, sie ist mittlerweile echt einfach ein absolutes Favorite Teil in meinem Kleiderschrank. Da das Wetter im Moment irgendwie ständig verrückt spielt, es am Morgen schneit und Mittags die Sonne vom Himmel brennt, ist der Layer Look für die Übergangszeit einfach perfekt.

März 20, 2016

SUNDAY SOULTALK #8: Zeitmanagement, Disziplin und Zukunftsängste.



Über richtiges Time Management, Zukunftsangst, Druck und Selbstdisziplin.

Eigentlich wollte ich euch doch jeden Sonntag einen Sunday Soultalk bieten, doch zwischen dem Sunday Soultalk #7 und dem heutigen liegen nun schon wieder zwei Wochen. Es ärgert mich. Diese Woche nur einen Post hochgeladen. Für mehr war einfach keine Zeit. In meinen zahlreichen verschiedenen Foto Ordnern warten noch gefühlte dreihundert Bilder auf eine "Verschönerung" aka Bearbeitung in Photoshop und achja - das Berlin Video muss auch noch geschnitten und bearbeitet werden. Hier steht noch eine Kooperation aus, da muss ich noch eine Stylingaufgabe für Zalando erledigen, hier ein Event, morgen ein Meeting und am Abend will ich aber auch mein eigenes Social Life verfolgen und meine Freunde sehen. Klappt heute vielleicht doch nicht so. 23.30h und ich sitze immer noch an den Bildern vom Shoot letzte Woche, die abgeliefert werden müssen. Meine Augen schmerzen schon und fangen langsam an zu tränen. Aber hey, die zwanzig Bilder will ich jetzt echt noch fertig bekommen. Laptop zu, ab ins Bett, Handy an. Schnell noch Instagram durchforsten, in Pinterest Inspirationen suchen und auch noch kurz Snapchat gucken. 01.00h. Meine Augen tränen langsam wirklich. Handy auf Flugmodus, Augen zu. Gedanken an. Das muss ich morgen noch erledigen und Oh Shit, das ja auch noch. Das muss ich mir schnell aufschreiben, sonst vergesse ich es morgen wieder. Handy wieder an, ein paar Punkte in die "To do Liste" schreiben. Handy aus. Gedanken an. Schaffe ich das morgen alles? Wie manage ich das zeitlich am Besten? Die Gedanken wollen nicht ausgehen, der Schlaf kommt zu kurz. Der Wecker klingelt viel zu schnell und der erste Blick geht aufs Handy. Emails checken, Instagram checken, Whatsapp Nachrichten beantworten. Ein neuer Tag beginnt - ein neuer Tag, an dem ich zwischen Zeitmanagement, Zukunftsangst, Druck und Selbstdiziplin stehe und versuche, meinen Tag zu regeln.

März 16, 2016

IN BERLIN WITH LANCÔME.

Lancome-Beauty-Event-Berlin-Lancome Energy-Liquid Shaker-Berlin-Travel-Bloggerevent-Blogger-Fashionblogger-Modeblogger-Mode Blog-Fashion Blog-Streetstyle

LANCÔME BLOGGER EVENT BERLIN

Wie ihr vielleicht schon bei Instagram oder Snapchat (ihr findet mich bei Beiden unter @lauralamode) vielleicht schon mitbekommen habt, war ich letzte Woche für ein paar Tage mit meiner lieben Debbie in Berlin unterwegs. Grund für unseren Besuch war die Einladung von Lancôme zu einem Event, bei dem uns einige Neuigkeiten vorgestellt wurden. Wir haben unseren Trip dann direkt verlängert und sind ein paar Tage länger in Berlin geblieben. Der Trip war richtig toll und ich werde euch auch bald von unserer Unterkunft in Berlin berichten und was wir neben dem Event am Freitag sonst noch so gemacht haben.

März 14, 2016

BLACK & WHITE STRIPED MAXI DRESS.

OOTD-Outfit-Style-Trend-Modeblog-Fashionblog-Mode-Fashion-Munich-Muenchen-Lifestyleblog-Beautyblog-Lauralamode-Deutschland-Inspiration-Sassyclassy-Maxidress

Letzte Woche war mal wieder Shooting Time mit meiner liebsten SASSYCLASSY Crew, der ganzen Mädelstruppe und unserer lieben Marina, die immer die schönsten Fotos von uns zaubert! Als wir unsere Outfits zusammen stellen durften, habe ich mir direkt das Streifen-Maxi-Kleid gepackt - Streifen sind im Moment mein absolutes Favorite! Vor allem am Shirt-Stapel, quellen die Streifen Teile mittlerweile über im Kleiderschrank. Ein Kleid habe ich dagegen noch nicht und so war ich super gespannt, wie mir das Maxi-Schlauch-Kleid stehen wird. Erst war ich ein wenig skeptisch, da ich bei solchen Kleidern immer denke: Das kann nur Model Size Zero tragen. Aber Leute ganz ehrlich - was Kim Kardashian kann, können wir ja wohl schon lange, oder? Kurven dürfen gerne gezeigt werden, Kurven sind sexy und Kurven sind doch definitiv ansehlicher, als ein knochiger, abgemagerter Körper. Das sahen die anderen Mädels zum Glück auch so und alle meinten, dass Kleid MUSS ich anziehen. Wer sich bei solchen Kleidern ein wenig unsicher ist, kann lässig einen langen Oversize Cardigan oder, wie ich in diesem Look, einen fluffy Cardigan, der ein bisschen von den Problemzonen ablenkt.

März 11, 2016

NEW TREND: LACE-UP!




LACE-UP PIECES

Neuer absoluter LOVE Trend: Lace Up! Sieht man im Moment überall - ob bei Oberteilen, Kleidern, Bodys (ich liebe diesen hier von SASSYCLASSY) oder natürlich bei Schuhen! Am Schönsten finde ich die spitzen Ballerina Modelle oder hohe Heels, die man über die Knöchel schnüren kann. Auch Jeans Kleidern bin ich im Moment absolut verfallen - ich habe mir auch gerade bei unserem Berlin Trip (im Moment sitze ich in unserem wunderschönen Schoenhouse Appartement) ein wunderschönes Jeanskleid gegönnt, dass ihr auch bald auf einem Outfit Posts sehen werden! Die Bodys zum Schnüren oder auch ein sexy Jumpsuit sind perfekt für Feier Outfits oder auch mal im Alltag zu High Waist Jeans! Love it! Übrigens muss man für die Lace Up Stücke nicht mal immer viel Geld lassen - ganz tolle Schuhe gibt es im Moment beispielsweise bei Deichmann, Zara oder Asos und auch geschnürte Kleider, Bodys oder Shirts findet man im Internet oder in der Shopping Meile.

März 08, 2016

ART&SKI HOTEL HINTERHAG SAALBACH.



Anzeige/Werbung

Art&Ski-In Hotel Hinterhag

Vorletzte Woche durfte ich ein paar Tage im wunderschönen Saalbach zusammen mit meiner besten Freundin im Art&Ski-In Hotel Hinterhag verbringen und ich sage euch: nach diesem Post, dem Video und den Bildern wollt ihr sicher sofort eure Koffer und Skisachen packen und losziehen. Nachdem ich jetzt schon länger nicht mehr richtig im Urlaub war, mein Kopf voll mit mehr oder weniger unnötigen Sachen war und das Wetter in München einfach nur zum Weglaufen war, haben die paar Tage im Winter Wonderland mehr als gut getan. Wir Münchner haben ja das Glück, in gut zwei Stunden einfach mal direkt in den Bergen zu sitzen und uns mal eine richtig tolle Auszeit für ein Wochenende gönnen zu können. Wir haben die Natur sozusagen direkt vor der Nase und können dem grauen Stadtalltag einfach mal für ein paar Tage entfliehen. Genau das haben wir auch gemacht. Wir sind ins Auto gestiegen, voll gepackt mit unseren Skisachen und sind am Donnerstag Mittag Richtung Berge gedüst. Nach ca. 2,5 Stunden waren wir dann auch schon im Winter Paradies Saalbach angekommen und wurden herzlich vom Team des Hotels begrüßt. Schon von außen sieht das Hotel unglaublich toll aus, doch von innen ist es einfach nur WOW. Schon wenn man die Lobby betritt, fallen einem richtig schöne Kunstwerke von der Künstlerin Evi Festerer vor Augen, wie der riesige Spiegelbaum im Foyer. Genau die Mischung aus Kunst und rustikalem Holz ist das Einzigartige an dem Luxushotel, das einem schon beim ersten Anblick umhaut. 

März 06, 2016

SUNDAY SOULTALK #7: Über die Generation Y.

Fashion-Blog-Munich-München-Muenchen-Fashionblog-Modeblog-Sunday Talk-Soultalk-Kolumne-Generation Y-Modeprinzesschen-Deutschland

Generation Y oder auch: Generation "Why"

Vor kurzem hat eine Freundin eine richtig gute Reportage über die Generation Z geschrieben, die Generation, die nach der Generation Y kommt. Generation Y entspricht der Bevölkerung, die um 1980-1999 geboren ist. Ich, als 1993er Jahrgang, zähle also auch zu der besagten Generation Y. Y spricht man im Englischen aus wie "Why", was die Generation eigentlich sehr gut erklärt. Die Generation "Warum?" oder auch "Why not?" ist die Generation, die auch tatsächlich am Besten zu mir und zu meiner Lebensweise passt. Auch wenn ich die Leute in meinem Umfeld und in meiner Altersklasse ansehe, ist es bei einem Großteil so, dass niemand zu viel nachdenkt und sich große Ziele im Leben setzt. Wir leben einfach, lieben unser Leben und lassen alles auf uns zukommen. Wenn mir jemand vor einigen Jahren gesagt hätte, dass ich nach meinem Studium studieren werde und schon mit 21 Jahren selbstständig sein werde, hätte ich laut gelacht. Meine Pläne damals? Studieren wollte ich nie. Hat mich irgendwie nie wirklich angezogen. Ich wollte nach meinem Abitur eine Ausbildung im Modebereich machen und direkt in die Arbeitswelt stürzen. Theorie war noch nie mein Ding, ich war eher ein praktischer Mensch und musste schon immer "irgendwas tun". Dass die Generation Y also arbeitsfaul ist, kann ich ehrlich gesagt nicht bestätigen. Ich (und eigentlich auch fast alle meine Freunde im Umfeld) haben gearbeitet, sobald wir arbeiten durften und somit kann ich auch einige Berufserfahrungen in meinem Lebenslauf vorweisen, worauf ich definitiv sehr stolz bin. Heutzutage zählt weniger das Abiturzeugnis, gute Noten und 1,0 Abschlüsse - das was zählt, sind Erfahrungen und Talent. Auf einem Bloggerevent habe ich mich vor Kurzem mit ein paar Bloggern unterhalten, die allesamt ihre Jobs aus dem Grund bekommen haben, weil sie Erfahrungen mit Social Media und Bloggen haben. Nicht weil sie gute Noten haben. Erfahrungen sind also das A und O und somit lebe auch ich mit dem Ziel, so viele Erfahrungen und Erlebnisse wie möglich in meinem Leben mitzunehmen.

März 03, 2016

MY CURRENT FACE CARE FAVORITES.

Beauty-Favorites-Face-Care-Pflege-Babor-Ahava-Beauty Favorites-Beauty Blog-Mode Blog-Modeprinzesschen-Fashionblog-Munich-München-Deutschland

Anzeige/Werbung

Face Care with Barbor and Ahava

Im Moment ist meine Haut ungefähr so: "Ist mir vollkommen egal wie intensiv und mit welchen Produkten du mich pflegst, ich hab keinen Bock mehr auf Winter. Gib mir Sonne und Vitamin D!". Sie hat ungefähr genauso wenig Lust auf das Wetter, die Heiz-Luft und den mangelnden Sonnenschein wie ich. Wir wollen Sommer! Und zwar schnell! Nicht nur meine Haare, auch meine Haut (vor allem im Gesicht), sind absolute Heizungs-Gegner und sehnen sich nach Sonne, milderen Temperaturen und einen frischen Teint im Gesicht. Den hat man da irgendwie schon länger nicht mehr gesehen. Wenig Schlaf, Stress, vom Kalten ins Warme, trockene Luft und die momentane Kälte machen es meiner Haut nicht gerade einfach. Sie weiß gar nicht, ob sie trocken und schuppig sein soll, oder fettig und uneben. PROBLEMZONE ROT! Auf gut Deutsch ist meine Haut im Moment echt eine kleine Katastrophe und ich habe mir vorgenommen, ab jetzt ein wenig mehr Geld in qualitative Pflegeprodukte zu stecken, schließlich lebt man nur einmal und wird auch nicht jünger. Da kaufe ich mir ab jetzt lieber weniger Klamotten und investiere das Geld in gute Beautyprodukte. Im Moment sind auch einige neue Favoriten bei mir eingezogen, die ich euch im Folgenden vorstellen möchte. Da ich die Produkte noch nicht allzu lange teste, kann ich euch noch nicht besonders viel über das Ergebnis erzählen. Meist reagiert ja auch jeder Hauttyp anders auf die bestimmten Produkte, deshalb ist es am Schlauesten, die Sachen selbst mal auszuprobieren!