Januar 29, 2015

FASHION WEEK FACTS.



FASHION WEEK! Ein Träumchen, den ich mir leider noch nie wirklich erfüllen konnte. Von Einladungen zu den großen Fashion Weeks in New York (kein Träumchen, sondern ein BIG DREAM!), London, Mailand oder Paris, kann ich noch ein bisschen länger träumen und mich immerhin in Gedanken, bzw. auf Postings der "großen Blogger", dazu denken. Nach Berlin wäre ich auch diese FW Saison gerne gefahren und hatte auch einige Einladungen in meinem Postfach. Ärgerlich nur, dass unsere Prüfungen natürlich immer genau auf die FW Zeit fallen. Richtig ärgerlich. Wenn mich jedoch ein Designer aus New York eingeladen hätte... dann hätte ich mal gepflegt das Lernen sein lassen und mich blanco in die Klausur gestürzt. Aber nein, Uni ist ja wichtig und ohne einen guten Abschluss, kommt man auch mit noch so guter Mode-Leidenschaft nicht. (in den meisten Fällen zumindest - Ausnahmen gibt es immer!)

Januar 25, 2015

SHOOTING TIME.

Heute gibts mal ein paar professionelle Bilder für euch. Nicht so die, die meine liebsten Mädels oder der Papa so mal schnell schießen. Mittlerweile beneide ich die ganzen "großen" Bloggergirls, die alle ihren personal Fotografen immer und überall dabei haben. Oder von den Streetstyle Fotografen gejagt werden und sich um Bilder keine Gedanken machen müssen. Aber um sich so einen "Personal-ich-laufe-immer-mit-Fotografen" leisten zu können, muss ich wohl noch ein bisschen mehr arbeiten. Wer für Lust auf Fotosassions mit Laura hat, kann sich gerne bei mir melden haha!

Januar 21, 2015

MY FASHION TRAVEL ESSENTIALS.



Mein derzeitiges Gesicht, wenn ich diesen mega Koffer sehe und dann auf sämtlichen Social Media Kanälen hunderte von Blogger Girls und anderen Fashion People, die auf der Fashion Week in Berlin unterwegs sind. Bei mir heißt es derzeit leider nicht Berlin Fashion Week, sondern Lernmarathon und Prüfungsphase. Ganz toll. Ich habe leider IMMER das Glück, dass die Prüfungen während der Fashion Week stattfinden. Aber immerhin habe ich einen tollen neuen Koffer, das ist doch schonmal was! Der Koffer wartet nur darauf, für tolle Reisen gefüllt zu werden. Die nächste "Minireise" steht wohl schon für Mitte März an: ab zu meinem Julchen nach Köln! Was bei mir allerdings beim Reisen immer ein wenig problematisch ist: Das Packen! Ich verstehe nicht, wieso manche Menschen das Koffer-Packen lieben? Klar, eine gewisse Reise-Vorfreude ist natürlich immer da aber Koffer packen verwandelt mich in ein nervliches Wrack. Ich packe generell zu jeder Reise zu viel ein, aber man weiß ja nie was kommt... Zum Glück ist mein neuer Schalenkoffer von Dress-for-less so groß, dass ich en masse einpacken kann und trotzdem noch Platz für Shoppingerrungenschaften bleibt. Der Koffer ist auch noch super leicht und lässt sich gemütlich, seitlich rollen. Es gibt aber ein paar "Fashion Travel Must Haves", die bei mir mit müssen und wahre Kombininationswunder sind. Egal ob ich im Sommer oder Winter verreise. Was das so ist? Das zeige ich euch in Form von Collagen.

Januar 19, 2015

SOMETHING NEW.

Heller sollte es werden. Irgendwie ins grau gehen. Aber nicht zu grau. Hell, aber nicht zu hell. Es soll natürlich aussehen und nicht wie draufgekleistert. Gesund sollen sie wieder aussehen, aber natürlich nicht zu viel ab. Und irgendwie auch ein bisschen Schnitt in die Friese, damit es mal wieder nach "was Anderem" aussieht. Mit diesen Worten und einem Kopf voller trockener, ausgefranster Haare und einem dicken Ansatz auf dem Kopf, bin ich letzte Woche zum Frisör Salon Wolfgang Zink eingelaufen. Meine liebe Simone arbeitet dort und hat sich an meine Mähne getraut - mit einem amazing Ergebnis! Eigentlich wollte ich die Haare ja fast NOCH ein bisschen heller, aber der Gesundheit meiner Mähne zuliebe, haben wir es erstmal bei helleren Strähnchen und einer silbernen Tönung belassen. Im Sommer werden meine Haare eh immer noch eine Runde heller und sonst kann man ja immer noch nachfärben! Nach 4 Stunden waren wir dann endlich fertig und Simone hat mir mal wieder ein großes Lächeln aufs Gesicht gezaubert, ich bin absolut zufrieden mit meinem "New Hair". Das einzige, was mich bei meinen Haaren immer bis ins unendliche aufregt, sind diese kleinen, abstehenden Haare, die die Frisur immer ganz "frizzig" aussehen lassen. Da hilft kein Wundershampoo, die teuerste Kur, spezielle Mittelchen oder das totglätten der Haare. Simone hat mir dann eine neue "Wunderart" (ja, sie bringt wirklich richtige Wunder zustande!!), die die Haare für eine lange Zeit seidig glatt machen. Sogar richtige Afros bringt diese Wunder-Prozedur glatt. Von welchem Wunder ich spreche? Von der sogenannten Keratin Glättung! Damit bekommt man die Haare dauerhaft glatt und auch die kleinen nervigen Haare sieht man dann kaum mehr. Das wäre wirklich mal eine Überlegung wert und ich werde mich definitiv nochmal genauer über die Glättung informieren!



Januar 16, 2015

daily Love Nr°25: Bomber Jacket!


Meine neue Liebe im Kleiderschrank: Die khaki Bomberjacke, die ich mir gerade bei Dress-for-less bestellt habe. Ich bin schon ewig auf der Suche nach einem passenden Stück, die Frauen Modelle gefallen mir aber meist vom Schnitt her nicht so richtig. Bomberjacken dürfen meiner Ansicht nach gerne oversized und boyfriend like geschnitten sein. Knackig eng überlassen wir lieber den Skinny Jeans oder Lederjacken! Generell laufe ich im Moment am Liebsten im "Layer Look" rum, man weiß ja nie so genau, was das Wetter wieder treibt. Am Dienstag hatten wir jedenfalls Sonnenschein pur und direkt in der Sonne war es fast schon zu warm für Bomberjacke. Nach der Uni bin ich mit meiner Julia in bzw. auf das Café Vorhölzer gefahren, das über den Dächern von München auf der TU ist. Wundervoll! Sonne pur, eine schöne Terasse, Tomate-Mozzarella Paninis, Kaffee und eine Aussicht bis zu den Alpen. AWESOME! Ich hoffe, der Frühling kommt ganz schnell!

Bomber Jacket - SOUL STAR / Pants - ZARA (similar) / Sweater - H&M Man (similar) / Kimono - H&M (similar) / Boots - ZARA (similar) / Necklace - EBAY (similar) / Sunglasses - ZERO UV (similar) / Bag - ZARA (similar)


Januar 11, 2015

NEW YEARS EVE VIENNA!

So, heute kommt dann endlich noch der Silvester Post aus Wien. Kaum ist man im neuen Jahr und wieder aus den Ferien zurück, passiert schon wieder viel zu viel und man wird sofort ins "real life" geworfen. Am Liebsten würde ich wieder in die Ferien zurück, nach Wien, mich verkriechen und das Leben leben. Aber das Leben ist nunmal kein Ponyhof, deshalb müssen wir da durch. Nach dem Januar wird eh erst mal alles entspannter, die Prüfungen sind vorbei und die Semesterferien beginnen. Bis dahin heißt es aber noch: Auf den Hintern setzen, fleißig sein und lernen! Das Wetter spielt eh vollkommen verrückt - ein Tag eisig und kalt, am nächsten Tag 15 Grad und Frühlingswetter. Eh, ok. Mein Kopf macht da gerade auch nicht so mit, ich kann nachts nicht richtig schlafen und all das wirkt sich auch auf meine Lernkonzentration aus. Hoffen wir mal, dass bald der Frühling antanzt! Ich will Sonne sehen!
Jetzt aber zu unsrem Silvester Tag: In meinem letzten Wien Post, habe ich euch ja schon ein bisschen von unserem Trip erzählt. Am 31. Dezember haben wir erstmal schön ausgeschlafen, lecker gefrühstückt und sind dann in die Innenstadt gefahren. Begrüßt wurden wir von Sonnenschein, der die Stadt noch viel schöner gemacht hat. Wien ist so eine tolle Stadt, ich bin immer noch begeistert. Diese alten Gebäude, überall Stuck, die wunderschöne Innenstadt - BIG LOVE! Nachmittags sind wir noch mit der ganzen Truppe essen gewesen und dann ab in unsrer Wohnung, aufhübschen für den Abend! Vorgetrunken wurde bei einem Freund, dann sind wir weitergezogen auf eine Homeparty. Um 12h sind wir auf den Balkon, auf dem man eine amazing Aussicht auf das Wiener Feuerwerk hatte. Nach vielen Umarmungen und "Happy New Year!", ganz viel Liebe und ein paar Drinks  mehr intus, sind wir in einen Club weitergezogen, der mehr Berlin Style als Wien entsprach. War aber trotzdem super lustig, gute Beats und eine wunderbare Gruppe! Die Entscheidung in Wien zu zu feiern, war definitiv zu hundert Prozent richtig! Ein fabulöser Start ins Neue Jahr und Wien wird mich definitiv bald wieder sehen!


Januar 08, 2015

BLACK PALMS. WHITE PALMS.



Hello meine Lieben.
Heute wird es leider nicht viel Text für euch geben, da manchmal einfach Dinge im Leben passieren, die dich irgendwie ausschalten. Du hast keine Lust auf gar nichts und fragst dich nur "Wieso muss das jetzt auch noch sein?". Kennt ihr bestimmt und nehmt mir jetzt hoffentlich meine Schreiblosigkeit auch nicht übel. Nebenbei läuft natürlich auch noch die Klausurenphase an und ich bin noch mehr "Knocked Out". Dislike. Dafür gibt es aber ein Outfit für euch, das wegen der derzeitigen Es-wird-um-15-Uhr-dunkel-Mood in meinem Zimmer gemacht werden musste.


Januar 06, 2015

VIENNA - I AM IN LOVE!

Neues Jahr, neue Liebe. Und damit meine ich keine Männer, nein! Ich bin verliebt in die Stadt, in der ich ein wundervolles Silvester verbracht habe. WIEN - du bist so wunderbar! Für mich war es das erste Mal im schönen Wien und ich bin so froh, über Silvester dort gewesen zu sein. Die Reise war völlig spontan: Meine Beste und ich wollten definitiv nicht in München feiern. Clubs und feiern in München? Haben wir ja irgendwie immer und an Silvester ist feiern generell einfach dumm. Vollkommen überteuert, überfüllt und anstrengend. Als ein Freund dann spontan meinte: "Ey kommt doch mit nach Wien, wir feiern da Silvester!", haben wir uns sofort vor den PC gesetzt und eine Wohnung über Airbnb gebucht. Die Alternative zu teuren Hotels, kann ich euch übrigens nur empfehlen. Bisher war ich mit Airbnb schon in London, Berlin und jetzt in Wien unterwegs und war jedes Mal total zufrieden! Viel billiger als Hotels und vor allem auch entspannter, wenn man selbst kochen kann und (meist) eine komplette Wohnung ganz für sich alleine hat.
Am ersten Tag sind wir im total Münchner Schneechaos losgefahren. Zum Glück habe ich so eine tolle Fahrerin als beste Freundin, ich wäre wohl im Schneckentempo rumgetourt. Unser erster Weg ging dann mal straight on zu Primark, der ein bisschen außerhalb von Wien liegt. Das Einkaufszentrum war echt entspannt leer und sogar Primark war nicht so ein "OMG ich muss sterben - Workout" wie sonst immer. Nach unsrem Mini Shopping Trip sind wir in unsere Wohnung gedüst, haben ein bisschen gechillt und sind abends mit ultimativen Heißhunger in die Stadt gefahren. Beim erstbesten China Restaurant sind wir eingestürmt und haben uns mit Sushi bedeckt. Mittlerweile könnte ich das Zeug jeden Tag essen, so yummie! Danach sind wir noch zu Freunden gerollt und haben den Abend in einer Bar ausklingen lassen. Am nächsten Tag war dann auch schon Silvester angesagt, davon erzähle ich euch aber im nächsten Post! Viel Spaß mit den Bildern, xx.

Sushi Eskalation!
Wonderful Vienna by Night.

Fur Jacket - VINTAGE (similar) / Scarve - ZARA (similar) / Jeans - PRIMARK (similar) / Boots - DR. MARTENS (here) / Knit Pullover - GINA TRICOT (similar) 

Allerschönes Kleidchen von ANNA


Januar 04, 2015

BACK IN TOWN AND A NEW LOOK WITH SUBDUED.

Happy Happy New Year meine Lieben! Ich bin wieder im Lande - leider! Wien war so wunderschön, am Liebsten wäre ich gar nicht mehr weg von da. Eine neue Stadt, in die ich mich absolut verliebt habe. Ich war das erste Mal dort und bin mit einem lachenden und einem tränenden Auge ins Auto nach München zurück gestiegen. Zum Glück fährt man mit dem Auto "nur" vier Stunden, es war definitiv nicht mein letztes Mal in Wien. Mal abgesehen von den tollen Menschen, die wir dort kennen gelernt haben, dem absolut besten Silvester seit Langem, die tollen Shoppingmöglichkeiten, die Feiermöglichkeiten und unsere tolle Unterkunft in Wien, ist diese Stadt einfach nur wunderschön. Bis auf den letzten Tag hatten wir auch richtiges Glück mit dem Wetter! Während in München das Schneechaos abging, hatten wir Sonnenschein. Es hatte zwar eisige Temperaturen und wir sind jetzt alle krank aber alles ist besser, als ein Schneechaos á la München, da ging ja gar nichts mehr. Bilder aus Wien folgen noch, jetzt gibt es erstmal noch ein Outfit mit meinen neuen Subdued Sachen, das ich noch vor Wien abfotografiert habe. Am Mangel an Schnee kann man das ganz gut erkennen, der Tag war aber trotzdem eisig kalt und vor allem super neblig. Perfekt für den Subdued Parka, der ganz warm und kuschlig ist! Ich verabschiede mich dann mal und werde mich von der Couch in Richtung Schreibtisch bewegen. Die Prüfungszeit steht leider schon wieder sehr bald an. Baldiger, als mir lieb ist. Natürlich habe ich bisher wieder null comma nada für die Uni gemacht und hebe mir wieder alles schön für den Schluss auf. 

Parka* - SUBDUED / Jeans* - SUBDUED / Shirt* - SUBDUED / Boots - UGG AUSTRALIA (here) / Kimono - H&M (similar) / Necklace - PRIMARK (similar)