ABOUT      CONTACT     FOLLOW     BOUTIQUE     CLOSET     IMPRESSUM

September 28, 2015

#WUID!


Anzeige/Werbung

Heute gibt es mal wieder einen typischen Laura-Stilbruch-Look. Wie ihr ja vielleicht schon des Öfteren auf meinem Blog gesehen habt, liebe ich es, verschiedene Stilrichtungen zu kombinieren und zum Beispiel derbes Leder zu zarter Spitze. Der absolut geile Hoodie von Ivxo Bavarian Couture, passt eigentlich auch gar nicht richtig zum Outfit, aber genau das mag ich. Die Lederleggings mit den Cut Outs und Nieten ist von Sassyclassy und wird definitiv ein neuer Herbst Liebling. Im Sommer war sie leider immer ein bisschen zu warm aber für den Herbst und Winter ist sie genau richtig! In nächster Zeit wird aber wohl eher der gemütliche #wuid Hoodie mein neuer Homie (der ist übrigens  innen mega flauschig!), da jetzt meine Bachelor Arbeits Zeit beginnt.
Ab und zu werde ich auch der Bib einen Besuch abstatten, der Working Flow hat mich letzte Woche irgendwie echt in den Bann gezogen. Ich bin aber zum Glück auch eine Person, die von zu Hause aus super arbeiten kann. Das wird wohl daran liegen, dass ich es ja auch von meiner Arbeit gewohnt bin, von zu Hause aus zu arbeiten. Eine gute Portion Disziplin gehört bei einer Working Station im eigenen Heim natürlich dazu. Meine persönlichen Tipps für einen guten Arbeitsplatz zu Hause? Ich habe euch mal ein paar Punkte zusammen geschrieben, die mir immer helfen, auch zu Hause meine Arbeit zuverlässig durchzuziehen!

1. Angenehme Arbeits-Atmosphäre
An manchen Tagen muss ich zugeben, dass ich meine Arbeit (bzw. mein Macbook) auch einfach mal mit ins Bett nehme und vor da aus arbeite. Auch die Couch ist manchmal mein bester Homie an gemütlichen Tagen. Natürlich kann man um einiges besser arbeiten, wenn man am Schreibtisch sitzt. Das ist schonmal eine "gute Working Station". Ich kann schonmal viel besser arbeiten, wenn ich meinen Schreibtisch gut aufgeräumt habe und alles seinen geregelten Platz hat.

2. Trinken und Essen
Ohja, ein GANZ wichtiger Punkt! Ich kann nur konzentriert arbeiten, wenn ich genug trinke und auch etwas im Magen habe. Sonst bin ich nicht nur unausstehlich, sondern bringe generell nichts zu stande. Habt also immer etwas zu Trinken am Tisch und macht auch regelmäßig Pause, um was Kleines zu essen. Nicht zu viel bitte - mit vollem Magen werdet ihr nur wie ein Wal im Bett landen, das im Fall "Home-Working" leider ziemlich nahe am Schreibtisch stehen kann...

3. Planung - das A und O!
Ohne meine Listen, Klebezettel und Erinnerungen bin ich gar nichts! Ich muss mir echt jede Kleinigkeit aufschreiben, da ich manche Sachen innerhalb von ein paar Sekunden vergesse. Auch wenn ich noch so diszipliniert sein kann, manchmal verschaller ich die einfachsten Sachen. Ich habe ein paar Apps im Handy, die mich an wichtige Sachen erinnern aber auch einen Terminplaner, in dem ich manchmal (ganz oldschool) wichtige Termine und Dinge eintrage. Planung ist alles und erleichtert einiges! 

4. Störfaktoren ignorieren und weglegen
Ich sitze am PC, neben mir der Fernseher, rechts das iPad und links das iPhone. Kann das gut gehen? In manchen Fällen kann ich von alleine alles ausblenden, manchmal sitze ich lange da und kann mich auf Nichts konzentrieren. Wenn mich die Sachen zu sehr ablenken, lege ich alle Störfaktoren weg, am Besten in ein anderes Zimmer und schon könnt ihr euch auf die eigentliche Arbeit konzentrieren. Das Internet am PC muss ich leider immer ON haben, da ich oft mal was googlen muss, ein Wort übersetzen usw. Da müsst ihr euch selbst von den berühmten Störfaktoren wie Facebook, Blogs, Youtube usw. abhalten ;).

Hoodie* - IVXO BAVARIAN COUTURE / Lederleggings - SASSYCLASSY / Lace Top - H&M / Sunglasses* - ZAFUL / Boots - ZARA / Jewels - VINTAGE, FOREVER 21



*in friendly cooperation with IVXO BAVARIAN COTOURE