ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Juli 31, 2014

POPPIN THE ABS.

Werbung/Ad

Ein neues Spielzeug für Laura! Kennt ihr das, wenn man was Neues hat, es SOFORT ausprobieren muss und super motiviert ist, das Teil täglich "neu zu entdecken"? So geht es mir meistens an Weihnachten, deswegen wünsche ich mir da irgendwie immer ein Elektroteil oder was Anderes, mit dem ich "spielen" kann. Vor ein paar Tagen war bei mir vorgezogenes Weihnachten - der Postmann (mein Freund und Helfer und der Einzige "Fremde", der mich zu gut in Bademantel, mit Gesichtsmaske und Handtuchturban aufm Kopf sieht) brachte mir ein Päckchen. Im Päckchen was unglaublich Tolles. Von dem ich jetzt schon so oft gelesen hatte und es UNBEDINGT selber ausprobieren musste: Der Slendertone Abs Bauchtrainer. Jetzt werden die meisten denken: Hä ein Gürtel zum umschnallen, der Bauchmuskeln machen soll? Glaubst du ernsthaft an sowas? Also ehrlich gesagt: Erst mal war ich auch skeptisch. Man kennt diese "Muskeln in 5 Minuten Teile" ja zu gut aus diversen Fernsehsendungen. Da ich mich aber wirklich umfangreich über den Slendertone Abs Trainer informiert habe (der übrigens auch klinisch getestet ist) und einige, bzw. eher ganz viele, Reviews über den Gürtel gelesen habe, muss ich das jetzt auch testen. Das liebe Slendertone Team hat mir einen Bauchtrainer zur Verfügung gestellt, dass ich ihn für mich und vor allem für euch testen darf. Am Freitag habe ich das erste Mal den Gürtel umgeschnallt und dachte mir nur "Boah". Die erste Sitzung dauert 20 Minuten und ich war echt erstaunt, dass man da echt was spürt. Wie der Trainer genau funktioniert, seht ihr unten im Video. Und ohne Witz: Man merkt wirklich, wie sich die Muskeln richtig zusammenziehen! Als würde jemand an deinen Muskeln ziehen. Man kann die Intensität und die Programme individuell einstellen und so ist das Teil wirklich für jeden gedacht: egal ob Anfänger oder Fortgeschritten. Ich habe es auch direkt mal meine Mama testen lassen, sie war auch super begeistert und meinte "Boah, das zieht ja heftig!". Natürlich sind gesunde Ernährung und auch Sport nebenbei trotzdem unerlässlich, man kann leider nicht nur den Gürtel umschnallen, am Besten nebenbei noch essen und dann in 4 Wochen Ergebnisse sehen, schön wärs haha. Ich werde euch auf jeden Fall in 4 Wochen das erste Mal berichten, ob man schon Ergebnisse sieht. By the way mache ich gerade auch noch nebenbei den "Kayla Itsines" Trainingsplan. Irgendwie fühle ich mich zur Zeit nicht so wohl in meiner Haut, da ich während der Prüfungszeit viel zu wenig Sport gemacht habe. Wenn ihr da auch noch irgendwas darüber hören wollt oder generell mehr Sachen zu Fitness, Ernährung usw., lasst es mich wissen Kinders! Vielleicht schaffe ich es dann, mich selber auch mehr zu motivieren haha!




Juli 29, 2014

OPEN BACK. DRINKS. MY LOVELYS.

Letzten Freitag habe ich mich mal wieder mit meinen Mädels ins Münchner Nachtleben getanzt. Ich liebe die Sommerabende, an denen man sich draussen treffen kann, gemütlich was trinken, rauchen, laut sein und einfach die Münchner Sommer-Abendluft genießen. Endlich geht das wieder. Unser Lieblingshotspot: die Feldherrnhalle. Man kann sich direkt außen auf die Halle setzen (es sei denn Mr. Security schmeißt dich runter - also jetzt nicht wörtlich genommen -, da man ja betrunken vom Rand fallen könnte. Eh ja...) und kann nebenbei auch noch die Menschen unten beobachten. Auch der Ausblick auf die Münchner Innenstadt ist einmalig. Love it. Nachdem wir unsere Liebe mit Freundschaftsarmbändchen á la bunte Haarbänder vom H&M (siehe Bild 1) verteilt haben, sind wir weitergezogen ins Pacha. Da haben meine Lieblings-DJ-Jungs von Love Harder aufgelegt und wir hatten eine gute Nacht. Der Tag danach ist zwar meist nicht so gut, aber was solls. Man lebe den Moment und so. Jetzt aber zum "Open Back", wie schon im Titel angesprochen. Da der Abend wirklich warm war, konnte ich endlich auch mal wieder ein Kleidchen zum Feiern anziehen. Entschieden habe ich mich für mein neues superschönes Kleid von Sassyclassy, das rückenfrei ist und passt wie an den Körper angenäht. Ich habe echt immer ein bisschen Probleme, die richtige Größe zu finden. Ich bin obenrum eher schmal und habe eine mega dünne Taille, dann kommt der Hintern haha. So wirds oft schwer wenns um das Thema Kleid geht - 36 oder 38 nehmen? Das Sassyclassy Kleid hat für mich den perfekten Schnitt, da es untenrum schön locker ist und obenrum eng ansitzt. Das Kleid habe ich in 36 genommen und es passt super, da man es auch ohne BH gut tragen kann. Auch in hellblau und gelb gibt es das Model noch, unten seht ihr das Model in schwarz und blau nochmal in einer Collage. Drei "Muss ich haben" Teile aus der aktuellen Sommerkollektion habe ich euch auch noch rausgesucht, ich will bitte meinen kompletten Kleiderschrank mit den Sachen vollpacken haha. Auf die Winterkollektion bin ich sowieso schon mega gespannt, sollte es News geben, erfahrt ihr natürlich gleich davon!



Dress - here

Dress - here

Dress - here / Jeans - here / Top - here

Juli 27, 2014

daily Love Nr° 23.

Meine heutigen absoluten "OMG I LOVE IT" Beauties: der Hawaii Sweater von European Culture und die Silber-Metallic-Booties von Donna Più. Am Mittwoch war ich wieder bei den super süßen Mädels von Parade Deutschland PR (nochmal ein ganz großes Lob an den tollen Kontakt mit den Mädels, so sollen Kooperationen aussehen!) und durfte mir aus der Sommerkollektion noch was aussuchen. Einer der Kunden der Agentur ist European Culture, welche in Deutschland (zumindest in meinem Umfeld) ja leider noch nicht so bekannt ist. Immer wenn ich an der Kleiderstange stehe, möchte ich einfach nur die Klamotten streicheln. Die Stoffe von Eurpean Culture sind sooo super weich. Love it! Ausgesucht habe ich mir den Sweater im Hawaii Look - im gleichen Muster habe ich schon eine Hose von European Culture, hier gibts das Outfit. Auch sofort ins Auge gestochen sind mir die Booties von Donna Più. Die standen da so unter dem Kleiderständer, glitzerten und sagten "Mama". Wer mich kennt, der weiß: Ich liebe es, "besondere" Sachen zu tragen, die nicht jeder Zweite neben mir trägt. Die Schätzchen sind definitiv die perfekten Kandidaten dafür. Da sie dann auch noch genau meine Größe hatten, MUSSTEN sie einfach mit. Fast vergessen: Ein Hawaii Hemd von European Culture ging auch noch mit. Ich weiß nicht, was ich im Moment mit diesem Muster habe. Vor einiger Zeit hat sich noch jeder die Hände ins Gesicht geklatscht, wenn allem die "typisch Deutschen" in Hawaii Hemd, Adiletten und am Besten auch noch Tennissocken durch die Gegend liefen. Heute trägt man wieder alles. Aber bitte nicht im Komplettlook - das wäre doch zu heavy. Outfits mit meinem "daily Lovelys" gibts auch bald, versprochen. Hoffen wir mal, dass das Wetter die kommende Woche wieder besser wird und ich viele viele schöne Outfits für euch shooten kann.



Booties - Donna Più / Sweater - European Culture

Juli 24, 2014

ZAMARO MAKING ME HAPPY.

Heute geht es mal um eine Website, die bestimmt noch nicht allzu viele von euch kennen: Zamaro. Ich sage jetzt ganz bestimmt "Website" und nicht "Online Shop", da es sich bei Zamaro nicht um einen normalen Online Shop handelt, sondern um einen Swap Shop. Hört sich jetzt alles erst mal komplizierter an als es ist, aber funktioniert alles super easy. Zamaro ist ein Social Fashion Shop, der vor allem für "faule Ausmistung-und-Verkaufs-Menschen" einfach nur perfekt ist. Wie funktioniert das Alles? Ihr mistet euren Schrank aus, von Accessoires bis Schuhen darf alles dabei sein. Eure Auswahl schickt ihr an den Zamaro Shop, die übernehmen dann komplett alles für euch. Sie fotografieren die Sachen, lagern sie ein und stellen sie dann für andere Fashion Victims im Shop online. Ihr bekommt aber kein Geld, wie man das normalerweise kennt, sondern eine bestimmte Anzahl an Punkten freigestellt. Für die Punkte, die ihr für eure alten Klamotten bekommt, könnt ihr dann wiederum die Sachen der anderen Social Shopper ergattern. Der Shop ist also ein einziges Geben und Nehmen, ganz ohne Geld. Ihr müsst lediglich am Schluss die Versand & Verpackerkosten zahlen. Viele von euch kennen bestimmt das Drama, dass man sich immer zu viel unsinniges Zeug kauft und es dann im Schrank rumliegt - eine kleine Ewigkeit. Dann werden wieder neue Sachen gekauft und irgendwann platzt der Schrank und man weiß gar nicht mehr wohin damit. Flohmarkt ist zwar gut und schön, aber leider auch immer ein ziemlicher Act. Zamaro ist die perfekte Lösung für faule Fashion Menschen, die zwar gerne ausmisten aber anschließend auch wieder gerne neue Sachen in den Schrank einziehen lassen. Ich durfte den Shop testen und habe ein paar Punkte gut geschrieben bekommen, um mir dafür was auszusuchen. Ich war ehrlich gesagt erst mal überfordert von der mega großen Auswahl - es gibt SO viele Sachen im Shop! Nachdem ich mich durch sämtliche Kategorien geklickt habe, wurden es schließlich die drei Sachen, die ihr unten auf den Bildern seht: eine High Waist Jeans, ein grauer, superweicher Oversize Pulli und eine lange, über-übergroße Vintage Strickjacke - genau so wie ich es mag! Alle drei Sachen habe ich zusammen für 58 Punkte bekommen. Für den Versand und die Verpackerkosten habe ich 13€ gezahlt, was echt in Ordnung ist für 3 Sachen und ein großes Paket. Die Sachen kamen auch schon 2 Tage nach Bestellen in mein Haus geflogen, super schneller Versand! Trotzdem habe ich noch zwei kleine Kritikpunkte, was mich ein bisschen beim Durchstöbern der Seite behindert hat: 1. mir fehlt eine Suchfunktion, in die ich einfach und schnell eingeben kann, was, welche Marke, usw. ich suche. 2. Toll wären auch Tragefotos, auch wenn es nur an einer Schaufensterpuppe ist. Manchmal fällt einem das Bestellen leichter, wenn man weiß, wie die Sachen sitzen. Ansonsten wären Maße der Stücke super, damit man sich selbst ausmessen kann und die Sachen auch wirklich passen. Ich hatte mit meinen Stücken bei allen Glück und sie passen super. Im Großen und ganzen bin ich super zufrieden mit dem Swap Shop und kann euch nur ans Herz legen, mal vorbei zu schauen. Vielen Dank fürs Testen und die tollen Sachen!

www.zamaro.de


Juli 21, 2014

GREENFIELDS 2014.

Gestern wurde mal endlich so richtig die Open Air Zeit eingeweiht - mit dem Greenfields Festival in München Riem. Ich war bisher immer nur zu Pferderennen auf der Galopprennbahn in Riem, gestern wurden zwei Bühnen aufgeklappt, einige gute DJs drauf gestellt und die Masse rockte. Als wir ankamen, knallte die Sonne noch vom Himmel und ich dachte mir nur, okay sicher sterben wir alle in der Hitze. Irgendwann hat es dann aber richtig zugezogen und es haute ungefähr alles was ging vom Himmel. Zum Glück hatten wir VIP Bändchen und konnten uns unter die Bühne stellen - ratet mal, wer es trotzdem geschafft hat, komplett nass zu werden? Right. Bei der Hitze war ich aber gleich wieder trocken und es wurde wieder weitergeravet. Nach 6 Stunden durchgehendem "UZUZ" und stampfen waren wir dann aber alle echt gut fertig und haben uns auf den Heimweg begeben. Alles in allem ein guter Festivalstart, ich hoffe da folgen noch Einige! Mein absoluter Tipp bei der Frage "What to wear?" für ein Festival oder Open Air, vor allem wenn es so heiß ist: So luftig und leicht wie möglich. Die Luft stand ungefähr und vor allem wenn so viele Menschen um einen rum sind, will man eigentlich nur so wenig wie möglich anhaben. Mein Jumper von Tomjoule war die perfekte Wahl, dazu am Besten Boots (man weiß ja nie was das Wetter so macht und wer einem so auf die Füße trampelt), viel Schmuck, irgendwas auf den Kopf (MUSS bei der Sonne!) und eine Sonnenbrille, die man so lange aufbehält, bis man vor Dunkelheit nichts mehr sieht. Für die wichtigsten Sachen zum Mitnehmen, am Besten einen Rucksack oder eine kleine Bauchtasche. Alles andere nervt einfach nur beim Tanzen und in der Menge. Ansonsten Kinders: fett eincremen und ganz viel trinken (non alcoholic natürlich!), damit man nicht irgendwann mit Sonnenstich im Eck rumliegt. In diesem Sinne: Habt einen schönen Start in die Woche, ich hau mich mal ins Bett vor den Fernseher und werde sicher auch bald einschlafen, Festivals machen müde!;)



Juli 19, 2014

SUMMER SWEETNESS.

YES YES YES. Ich habe am Mittwoch meine letzte Prüfung für dieses Semester hinter mich gebracht! Jetzt kann ich endlich in die Semesterferien starten und habe wieder ein Leben! Ich hasse die Prüfungszeit, man lässt irgendwie alles links liegen, sitzt im dunklen Zimmer am Schreibtisch, fühlt sich irgendwie als würde man nicht mehr wissen was draussen so abgeht und irgendwie alles Beh. Danach denke ich mir zwar immer "Ach, come on. War doch alles nicht so schlimm.", bis es das nächste Semester wieder losgeht haha. Zum Glück gibt es aber ein paar Menschen, die einem die Lernzeit erleichtern und trotzdem durchhalten lassen. Zum einen natürlich die Family und die Freunde, die einem immer unterstützen und ablenken und zum anderen auch tolle Menschen, die einem einfach so Überraschungen zukommen lassen. Wie zum Beispiel die PR Agentur von Benetton, die mir dieses super süße Geschenk zugeschickt haben. Ein Sommerkleidchen in Lachs-Beerenton verpackt in einem Trinkbecher mit ganz vielen Bonbons. Da gehts einem trotz Lernstress gleich viel besser. Vielen Dank nochmal!
Das Wetter passt im Moment ja (zum Glück!) wieder super zu sommerlicher Gaderobe wie luftige Kleider. Shorts liebe ich zwar auch im Sommer, allerdings geht nichts über ein leichtes Kleidchen, das nicht eng am Körper anliegt. Bei Esprit habe ich hier ein paar meiner Lieblinge für euch gefunden und auf zwei Collagen zusammen gestellt. Vor allem das Ehtnokleid und das lange, weiße Maxikleid haben es mir echt angetan. Diesen Boho Style liebe ich im Moment - Festival Look all day. Wenn man dann mal beschließt, abends spontan wegzugehen, ist ein weißes Spitzenkleidchen die beste Wahl. Tagsüber mit Espadrilles, Birkis und einer Jeansweste drüber und abends die hohen Plateauschuhe, viel Schmuck und rote Lippen dazu. Perfekt. Meinen Liebling von Esprit seht ihr auch unten in der Collage. Ich werde mich jetzt mal auf den Balkon begeben und meinen Hintern in die Sonne strecken, die passende Bräune zum Kleid muss natürlich auch vorhanden sein!