ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

September 20, 2014

HAPPY BREAKIE TIME.


Letzte Woche erreichte mich mal wieder ein fettes, weißes Päckchen und machte die Laura sehr happy. Fitnessguru hat mir ein paar Sachen zum Testen geschickt, einige Päckchen onewhey, ein paar Proben oneamino* und oneheat* Fatburner. Ein neonoranger Shaker, ein Proteinriegel und eine Packung kalorienfreier Nudeln war auch noch im Päckchen. Ein paar der onewhey Probepäckchen habe ich mir selbst schonmal bestellt und war super begeistert. Es gibt Proteinshakes, die schmecken nur mit viel Fantasie und lassen sich auch nur trinken, wenn man sie mit Milch mischt. Heißt: Wieder mehr Kalorien als nötig. Mir ist das egal, ich steh nicht so auf Kalorienzählen. Ich passe lieber generell auf, was und wie viel ich esse. Wenn man allerdings wirklich ernst abnehmen und Muskeln aufbauen will, ist ein Kaloriendefizit den ganzen Tag über natürlich wichtig. Die onewhey Shakes von Fitnessguru lassen sich auch super mit Wasser mischen und schmecken wie Milk Shakes. Ich liebe die Pulver auch in Magerquark oder Hüttenkäse - perfekter Zwischensnack. Heute geht es aber um meine Lieblingsmahlzeit am Tag: Frühstück! Wer meine Liebe zu Müsli kennt, weiß: Ich könnte mich den ganzen Tag davon ernähren. Leider auch nicht das Gesündeste, vor allem weil ich Knuspermüsli über alles liebe. Da sollte man allerdings immer aufpassen zwecks Zuckergehalt und so. Am Besten sind die Bio Müslis, die mit Rohrohrzucker oder am Besten nur mit Agavendicksaft oder Honig gesüßt sind. Jetzt aber zu meinem Yummie Breakie Rezept:

You need:
ca. 40-60 Gramm Haferflocken
ca. 100 ml Sojamilch 
Zartbitterschokolade nach Belieben
Agavendicksaft nach Belieben
ein paar Löffel Griechischen Joghurt
1/2 Banane
1/2 Birne
ein Paar gefrorene Himbeeren
ein bisschen Knuspermüsli Schoko

Die Maße sind jetzt eher ungenau, da ich meine Zutaten nie wirklich abmesse. Nehmt einfach so viel, wie euer Hunger euch sagt und wie ihr es am Liebsten mögt. Erst schütte ich die Haferflocken zusammen mit dem onewhey Pulver und ein bisschen geraspelter Zarbitterschokolade mit Wasser auf, dass alles bedeckt ist. Dann mache ich mir soviel Agavendicksaft dazu, bis mir das Ganze süß genug ist. Ab in die Mikro (oder im Topf, wie ihr es lieber wollt), bis das Porridge schön aufgequollen ist. Danach schütte ich immer ein bisschen Sojamilch dazu, dann wird das Porridge schön cremig. Am Schluss gebe ich ein bisschen Griechischen Joghurt (oder Magerquark) auf das Müsli, schneide mir das Obst drüber und packe für die "Extra Knusperness" noch ein bisschen von meinem geliebten Knuspermüsli auf das fertige Prachtwerk. Das Auge isst schließlich auch mit. Dann wünsch ich euch mal einen guten Hunger meine Lieben, viel Spaß beim Nachmachen!