Mai 27, 2014

BIKINIS FOR EVERYONE.

Letzte Woche wurde mit meinen Mädels defintiv die Bikini-Sommer-Eisbach-Zeit eingeweiht! Die 30 Grad Marke wurde geknackt und man konnte sich schon Brathähnchenlike rösten lassen. Sonne kann ja so gut tun! Mein Körper hat nun mittlerweile schon einen minimalen Bronzeton (wenn man mal davon ausgeht, dass meine Bikinistreifen von letztem Jahr schon nicht mehr sichtbar waren zwecks Hautfarbe á la Mozzarella). Eigentlich habe ich in meinem Bikini Sortiment schon einiges geparkt aber ihr kennt das ja: Man kann nie genug Sommerklamotten haben! Mittlerweile sieht man ja immer öfter auch Badeanzugmodelle oder Bikini-Swimsuit-Mix rumlaufen. Auch die sexy Teilchen mit Cut Outs gefallen mir richtig gut, man sollte sie aber vielleicht erst mit einem bestimmten Bräunungsgrad tragen um ein Streifenhörnchenmuster zu vermeiden. Kommt glaube ich dann doch nicht so sexy. Meine Lieblinge für diesen Sommer habe ich mal für euch rausgesucht und ein paar Collagen erstellt. Mittlerweile gibt es ja für jedes Figürchen die passenden Designs. Ein Bikini bzw. Badeanzug sollte schon gut sitzen, rausquellende Fettpölsterchen oder schlabbernder, ausgeleierter Stoff machen dem sexy Bikini Body einen Strich durch die Rechnung. Im Online Shop von Witt Weiden habe ich für euch einen Bikini Guide gefunden: Für jede Figur der das "perfekte Bade Dress". Hier ein paar Bikini Tipps für euch, wie ihr ganz sicher keinen Sommer Fail landet:

1. Für eine große Oberweite
Um eine große Oberweite ein bisschen kleiner zu mogeln und festen Halt zu haben, ist es am besten einen gemäßigten Ausschnitt zu tragen. Auch Rüschen oder andere Applikationen am Oberteil des Bikinis kaschieren. Breitere Träger, Softschalen und integrierte Bügel geben guten Halt und stützen.

2. Kleines Bäuchlein
Mit schönen Badeanzügen und Tankinis sind kleine Bäuchlein wunderbar zu kaschieren. Halbkorsagen lassen den Bauch optisch flacher erscheinen und strecken den Körper. Figurfreundliches Schwarz und clever platzierte Drucke lassen die Körpermitte gleich schlanker erscheinen. Auch Highwaist Höschen (wie mein schwarzes Model mit dem Bandeau Oberteil) kaschieren ebenfalls Bauchansätze super.

3. Breite Oberschenkel
Kräftige Oberschenkel lassen sich normalerweise mit Bikinis oder Badeanzügen nicht wirklich verstecken. Auch ich habe leider das Problem, mit ein bisschen kräftigeren Oberschenkeln und einem Hintern ausgestattet zu sein. Was wirklich wenigstens optisch hilft: Badeanzüge und Bikini Höschen mit höheren Beinausschnitten, sie lassen die Beine optisch länger und schmaler erscheinen. Vorteilhaft sind auch Tankinis mit längeren Tops oder Badeanzüge mit Röckchen-Verarbeitung.

4. Breitere Taille
Super für eine breitere Taille sind Badeanzüge und Tankinis. Sie lassen die Körpermitte schmaler erscheinen und kaschieren die Taille. Am Besten einen Blickfang auf die Oberweite richtig mit Push Up Bikinis oder bedruckten Oberteilen, das lenkt von der Taille ab. Auch ein Badeanzug mit "Shaping Effekt" kann wahre Wunder bewirken.


Cut Out Black similar here / Cut Out White similar here / Cut Out Black similar here

Badeanzug Print similar here / White Mesh Badeanzug similar here

Bikini mit Rüschen / Poppy Highwaist Bikini / Mint Bandeau Bikini

Missoni Häkel Bikini / Missoni Bandeau Bikini / Flower Bikini similar here