ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

April 12, 2014

SO READY FOR TANNING.

Endlich bin ich auch stolze Besitzerin eines wundervollen Triangl Bikinis. In Instagram und auf vielen Blogs habe ich den Bikini schon vielmals angeschmachtet und jetzt durfte ich mir auch ein Baby aussuchen. Für mich wurde es das Bronze-Metallic-Neon Billie Firefly Model, ich habe mich sofort in die Farbe verliebt. Wenn die richtige Bräune und das Sommer Feeling bei mir angekommen sind, gibt es auch Tragebilder für euch! Falls ihr mal einen Triangl Bikini in Action sehen wollt, schaut doch mal bei den Mädels von Stylejunction vorbei. Eileen das Schnittchen zeigt euch, wie der Bikini (sie trägt allerdings das Ruby Capricorn Model mit dem Bandeau Oberteil) in Action am Strand aussehen kann. Falls ihr auch Interesse an einem Triangl Bikini habt, gebe ich euch ein paar Infos zum Bestellen, Versand und der Größe.


Bestellen:
Leider kann man die Bikinis nur im Set bestellen, ein Mix&Match ist nicht möglich. Ich hätte lieber ein andere Oberteil zum Höschen gewählt, aber ich bin auch mit Meinem absolut zufrieden. Die Größe kann man allerdings zum Glück schon variabel bestellen. Dazu aber weiter unten mehr. Das Bestellen geht super einfach, ihr packt alle Favoriten in den Warenkorb und könnt dann einfach bestellen. Da der  Bikini mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, kann ich euch bei der Bezahlung leider nicht weiterhelfen. Ich denke aber man kann sowohl mit Kredit- auch als mit Girokarte oder Paypal bezahlen.

Versand:
Die Versandkosten von Triangl kosten 20$. Das ist natürlich nicht gerade wenig, deshalb lohnt es sich vielleicht mit einer Freundin/Schwester/Mama zusammen zu bestellen. An sich geht der Versand super schnell, in ca. 1-2 Wochen war das Päckchen aus Hongkong bei mir. Auch mit dem Zoll gab es keine Probleme.

Reinigung: 
Der Bikini war in einem Neoprensäckchen verpackt, das die gleiche Farbe wie die Bikinihose hat. Ich liebe das Ding, man kann ihn wie einen Jutebeutel mitnehmen, ich hatte ihn sogar schon in der Stadt als Tasche und im Sport dabei haha. Den Bikini muss man super vorsichtig behandeln, da das Höschen aus Neoprenstoff schnell Falten bekommen kann. Man sollte es am Besten nur kalt per Hand waschen und liegend trockenen.

Größe:
Die Größe ist hier leider echt ein heikles Thema. Auf der Seite findet ihr zwar eine "Sizing Tabelle", aber irgendwie passt das trotzdem nicht so ganz zusammen. Ich trage normalerweise Größe 36/38, obenrum eher eine 36(S) und untenrum eine 38(M). Alle Bikini Modelle fallen anscheinend ein wenig anders aus, ich kann euch jetzt also nur von meinem Model berichten. Das Oberteil habe ich in Größe S bestellt und es passt super! Es fällt also relativ normal aus. Die Hose ist allerdings eher problematisch. In der Beschreibung stand zwar, man soll eine Größe größer bestellen aber ich dachte mir anhand der Maßtabelle, dass M mir schon passen wird. Leider ist die Hose allerdings seeeehr knackig, ich hätte mir lieber eine L bestellen sollen. Der Neoprenstoff hat null Strechanteil, er sitzt wirklich wie eine zweite Haut. Da ich zu faul bin, die Hose zurück zu schicken, wird das wohl eine "zukunftsorientierte Hose" haha. Bestellt also am Bikini Höschen lieber eine oder zwei Größen größer als ihr normal tragt!

Feeling:
Da bisher der Sommer leider noch nicht so ganz ausgebrochen ist, konnte ich den Bikini nur im Haus tragen. Er fühlt sich durch den festen Neoprenstoff erst mal ein bisschen eigenartig an, aber irgendwie auch gut. Man hat das Gefühl alles ist "fest eingepackt". Bei vielen Reviews habe ich jetzt allerdings schon gelesen, dass die Bikinis sehr wenig Luft durchlassen und man in der prallen Sonne richtig schwitzt unter dem dicken Stoff. Das kann ich mir leider nur zu gut vorstellen. Berichten können werde ich allerdings erst, wenn ich dem Bikini einen richtigen Praxistest in der Sonne durchzogen habe!