März 04, 2014

LONDON RANDOM.

Fashion-Blogger-Travel-Fashioblog-Modeblog-Modeprinzesschen-Munich-München-London-Random-Travel Tipps-Fashion Blog-Mode Blog-Fashion-Reisen


Gesehen
In London gibt es so viel zu sehen, dass man erst mal einen Overload Flash bekommt. Ich war 2011 schonmal mit der Schule in London und habe da schon die ganzen Sightseeing Sachen durchgenommen. Deshalb waren wir diesmal eher in der Stadt unterwegs und vor allem in den Läden. Shoppingeskalation! 
Gehört
London ist laut. Sehr laut. Vor allem in der Innenstadt - so viele Menschen, verschiedene Sprachen, laute Ubahnen, viel Verkehr, Straßenmusik und und und. 
Gelesen 
In unserem Haus lagen noch ein paar englische Zeitschriften rum - ich liebe es ausländische Klatschzeitungen zu lesen. Zu mehr bin ich aber echt nicht gekommen, wie auch wenn man den ganzen Tag unterwegs ist! 
Getan
Zuuuu viel. Wir waren von Donnerstag Mittag bis Montag früh in London und haben einiges geschafft. Täglich sind wir ungefähr 10 Stunden durch London gelaufen, viel Ubahn gefahren (unser Haus war ein bisschen außerhalb von London), viel geshoppt, Märkte besucht, einmal feiern gewesen, gekocht, wenig geschlafen, noch mehr geshoppt. Allen in allem ein unglaublich toller Mini Urlaub.
Gegessen 
da wir ja in einem richtigen Haus gewohnt haben, hatten wir auch eine rießen Küche. Mega praktisch! So kann man sich einiges an Geld sparen, in einem Hotel muss man entweder das Essen mitbuchen oder muss außerhalb essen. Das geht natürlich wieder gut ins Geld, mit unsrer Küche waren wir da gut dran. In der Nähe von unsrem Haus gab es einen "Green Supermarket", der so lecker Sachen hatte. Ab und zu haben wir uns dann auch was in der Stadt gekauft, einmal waren wir bei Nando´s essen. Lecker Pitta und Bruger mit Hähnchen, Avocado und Salat und Pommes dazu. Goil.
Getrunken 
Leider viel zu wenig. Man muss sich immer entscheiden - trinke ich jetzt genug, schleppe eine Flasche mit und suche mir in der Stadt ständig eine Toilette oder lieber nur zwischendurch mal was Kleines trinken. Meistens habe ich mich dann für Zweites entschieden, eine volle Blase beim Shoppen ist mehr als nervig. Und in London mangelt es irgendwie an öffentlichen Toiletten. Abends gabs dann oft ein Weinchen zum Essen dazu und beim Feiern haben ein paar spendable Jungs einige Flaschen Wodka für die Mädels bereit gestellt. Ein absolutes Plus für London - Mädels sind hier echt gut dran beim Feiern.
Gedacht
wie gerne ich in London studieren und wohnen würde. Jetzt. Sofort. Die Stadt ist genau mein Ding.
Gefreut
Über die tolle Truppe, die wir in London waren. Über meine mega Shopping Ausbeute. Wie viel Glück wir mit unserem Haus hatten. Über relativ gutes Wetter im sonst so verregneten London.
Geärgert 
Wieso die Zeit so schnell vergeht... Über Geld, das man viel zu schnell ausgibt. Über Regen beim Shoppen. Über zu schwere Tüten. Über unqualifizierte Menschen, die die falschen Ubahn Tickets verkaufen. Über zu viele Treppen. Über schmerzende Füße. Über zu teure Zigaretten in London. 8,50 Pfund für eine Schachtel. Da vergeht einem schnell das Rauchen. Luxusprobleme nennt man sowas auch haha. 
Gewünscht
Nach London zu ziehen. Dass ein Urlaub nie vorbei geht. Den ganzen Reisestress überspringen und sich beamen zu können. Ein nie leer gehendes Bankkonto. Schuhe, die auch nach 10 Stunden laufen noch gemütlich sind. Schnellen Sommer in München.
Gekauft
Zuuuuuu viel. So viel, dass ich meine Sachen noch auf die Koffer der Jungs und einer Freundin verteilen musste. Einen Haul gibts bald!
Geklickt
Zum Glück hatten wir in unserem Haus Wlan. Also musste ich nicht in gefährliche Internet Sucht Situationen verfallen ;). Trotzdem war gar nicht viel Zeit, um im Internet zu surfen. Wir waren ja fast den ganzen Tag on Tour.