November 28, 2012

One Day Colored Hair.

Gestern wurde ich überraschenderweise für ein Shooting (Chritina Aguilara Nachstyling) bunt gemacht. Ja, ich war genauso überrascht wie ihr es wahrscheinlich sein werdet, wenn ihr das Bild gleich seht. Ich dachte eigentlich ich bin nur für das Cover Shooting gebucht worden, dann haben sie mich aber auch gleich noch für einen Abend-Look á la Christina Aguilara geschminkt und abgeblitzt. Auch wenn ich mir erst mal dachte "OMG meine HAARE!" muss ich zugeben, dass ich das Ergebnis schon irgendwie cool fand. Ich wollte den Ombre Look ja schon lange mal ausprobieren, zwar eher mit pastelligeren Farben als mit knalligem Lila und Neon, aber ich habe immerhin schon mal einen kleinen Vorgeschmack bekommen, wie das Ganze aussehen würde. "Gefärbt" wurden die Haare übrigens mit dem "Color Bug" von Kevin Murphy. Hier kann man die Dinger über Amazon bestellen. Irgendwie schon echt geil, das Ganze funktioniert wie eine Art Puderstein, an dem die Haare strähnenweise einfach eingerieben werden. Leider ist das eine ganz schöne Sauerei, das Puder ist nach dem Einreiben überall an den Händen und vor allem auch an den Klamotten muss man total aufpassen. Doch sowohl aus den Haaren als auch aus der Kleidung geht die Farbe nach einmal Waschen wieder raus! Super Sache für einen Partyabend, Fasching, Halloween oder ähnliche Events, ich habe allerdings gestern die günstigere Variante versucht und meine Haare mit einem türkisen Lidschatten eingerieben. Hat genau den gleichen Effekt (man muss nur ein bisschen mehr nehmen) und ist um einiges billiger! Lohnt sich wahrscheinlich mehr, wenn man die Farbe sowieso nur für einen Abend in den Haaren lassen will! Was sagt ihr zu meinem Ombre Look? Sehr übel oder geht gerade noch?:D