August 23, 2012

Apfel-Nektarinen-Crumble.

Alle von euch, die mir bei Facebook folgen, haben schon mitbekommen, dass ich am Dienstag einen jummie Crumble Haufen gebacken habe. In letzter Zeit bin ich richtig gerne auf Food Blogs unterwegs und lasse mich von den teilweise unglaublich leckeren Sachen inspirieren. Zur Zeit habe ich ständig Lust zu backen oder irgendwas geiles zu kochen. Da ich aber im Moment alleine zu Hause bin, rentiert sich ein ganzer Kuchen, ein Blech Muffins oder ein riesen aufwendiges Rezept irgendwie nicht. SO viel kann ich dann doch wieder nicht essen haha. Ein Crumble war also definitiv das Richtige um sich die Mühe in der Küche zu stehen zu geben. Streusel auf dem Kuchen sind für mich das Beste was es gibt - wenn Mami Streuselkuchen backt, esse ich am Liebsten die Streusel runter. Wenn ihr euch jetzt übrigens fragt - was genau ist dieses "Crumble" eigentlich: Ein "Crumble Haufen" besteht eigentlich nur aus verschiedenem Obst je nach Lust und Laune und aus Streusel, die oben auf das Obst kommen. Ich habe das Rezept ein bisschen "gesund" abgewandelt und statt Weizenmehl Vollkornmehl benutzt und statt der ganzen Ladung Zucker ein bisschen Stevia verwendet. Geschmeckt hats trotzdem - und wie! Vor allem wenn das Ding aus dem Ofen kommt und noch richtig schön warm ist.. mhhhm.


You need (für eine kleine Form): 
1 Apfel, 1 Nektarine, etwas Zimt, 75gr kalte Butter, 60gr Haferflocken, 60gr Vollkornmehl, 80gr Rohrzucker (oder Stevia)

Zubereitung: 
1, Ofen auf ca. 200 Grad vorheizen
2, Apfel und Nektarine waschen, in kleine Stücke schneiden und in der Schale verteilen. Je nach Belieben ein bisschen Zimt darüber streuen.
3, Für die Streusel die Butter in der Schüssel verteilen und mit Haferflocken, Mehl und Zucker (Stevia) mischen.
4, Das Mischmasch mit den Händen verkneten und über das Obst krümeln.
5, Den Crumble für ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis die Streusel schön knusprig und gebräunt sind.
6, Mit einem leckeren Quark oder Joghurt dazu schmeckt das Ganze noch ein bisschen leckerer. Ab damit vor den Fernseher und es sich gut gehen lassen!