ABOUT     CONTACT    FOLLOW    BOUTIQUE    CLOSET    IMPRESSUM
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Februar 03, 2012

Working like a machine

DIY Clothes

In den letzten Tagen war ich mal wieder kreativ bzw. kann man eher sagen, dass mir unheimlich langweilig war. Aber was soll man schon groß machen bei dem Wetter? Abends rausgehen..uah. Diese - Zeichen vor den Temperaturen gehen mir auf gut deutsch echt auf den Sack. Aber okay, dass uns alle das Wetter nervt und wir Sommer wollen, wissen wir jetzt eh schon alle. Kommen wir zurück zu meiner kreativen Ader :D. Ich habe so viel Zeug in meinem Kleiderschrank, die ich nicht mal mehr anschaue. Als ich dann letztens meinen Kleiderschrank ausgemistet habe, dachte ich mir bei einigen Sachen: Weg sollen sie nicht, aber verändert werden wollen sie! Ihr braucht: Schere, Geduld, Stoffteile, Nieten, Sekundenkleber und wer eine hat: Nähmaschine. Die Sache mit dem Sekundenkleber ist bei mir immer so ein Ding...Meist heißt es - Laura:0 Sekundenkleber:1. So auch dieses Mal und anstatt unter den Nieten, wo er hingehört, hatte ich ihn irgendwann an den Händen, am Tisch und leider auch quer über das Jeanshemd. Deswegen musste ich leider auch das Loch neben der Knopfleiste am Hemd rausschneiden. Habt ihr schon mal versucht Sekundenkleber von Stoff zu bekommen? Vergeblich! Aber falls jemand Tipps für mich hat, immer her damit. Ansonsten waren die Sachen total easy zu machen: Ärmel abschneiden, Ausschnitte nach Belieben groß ausweiten, Stoff aufnähen, usw. Beim dem letzten Shirt z.B. habe ich einfach nur die Ärmel abgeschnitten, da es schon seeeehr Boyfriend geschnitten war (okay ist auch aus der Männerabteilung). Kleine Arbeit - große Wirkung. Ich bin mit den Ergebnissen relativ zufrieden und freue mich schon auf nächste kreative Momente hihi.